Klebelösungen für die Automobilindustrie

Jochen Post, Verkaufs- und Marketingleiter 3M Automotive Deutschland, zeigte die Bandbreite der 3M Lösungen für den Automobilmarkt. Quelle: 3M<br>

Ende November veranstaltete der 3M Geschäftsbereich „Automotive“ zum siebten Mal in Folge das etablierte Branchenforum „Faszination Kleben“. Rund 150 Experten und Partner aus der Automobil- und Zulieferindustrie waren der Einladung ins europäische Forschungszentrum von 3M nach Neuss gefolgt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen innovative Klebelösungen für die Automobilindustrie. Hochkarätige Referenten sowie eine umfangreiche Fachausstellung informierten über Trends, innovative Klebelösungen und Prozesse im Automobilbau.

„Wir freuen uns, dass Faszination Kleben nicht nur als Branchentreff für Experten sondern von unseren Partnern auch als Plattform für innovative Produkte genutzt wird“, erklärte Jochen Post, Verkaufs- und Marketingleiter 3M Automotive Deutschland. In seiner Begrüßungsrede zeigte er die enorme Entwicklung von ultraleichten Werk- und Verbundstoffe auf, die mit Blick auf die neuen gesetzlichen CO2-Richtlinien im Automobilsektor immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Dr. Jochen Stock, Manager 3M Corporate Research Laboratories, eröffnete danach die Vortragsreihe mit seiner Präsentation „Chemie des Klebens“, in der er Zusammensetzung und Vorteile innovativer Klebstoffe erläuterte. Hervé Capitaine, Kundenprojektleiter Daimler in der Division Vertrieb Auto bei ThyssenKrupp Steel Europe AG, beleuchtete in seinem Vortrag „Stahl und seine Innovationen“ die Anwendung von Stahl in der Automobilindustrie und hier insbesondere die Entwicklungen im Leichtbau.

Am Nachmittag standen Führungen durch die “3M World of Innovation“ auf dem Programm sowie die Besichtigung eines „InTruck“ von ThyssenKrupp, der aktuelle Trends in der Truck- Industrie – von der Kabine bis zum Antrieb – zeigte. Live-Demonstrationen zu den Themen Lackschutz, Oberflächenvorbehandlung, Testmethoden, Akustik, Prozessoptimierung sowie 3D-Plotter rundeten das Programm ab.

Am zweiten Veranstaltungstag referierte Prof. Dr.-Ing. Christian Schäfers von der Hochschule Osnabrück zum Thema „Das geklebte Fahrwerk“. Um „Klebeanwendungen bei Kunststoffbauteilen im automobilen Außenanbau“ ging es im Vortrag von Dipl.-Ing. Markus Hölzel, Senior Engineer Chemistry Automotive Adhesive, REHAU AG & Co.

Die Abendveranstaltung wurde, wie in den vergangenen Jahren, zum intensiven Networking und Austausch mit Branchenkollegen genutzt.

50.000 Produkte, 25.000 Patente. Wie macht 3M das? www.3M.de/Erfindungen

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern.

3M ist eine Marke der 3M Company.

Kundenkontakt:
Astrid Renné
Tel.: 02131 – 14 2471
Fax: 02131 – 14 12 2471
E-Mail: pressnet.de@mmm.com

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.3M.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-Forschung: Zahlreiche Produkte, keine akuten Gefahren

«Graphene Flagship» nach zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Die grösste je auf die Beine gestellte EU-Forschungsinitiative ist erfolgreich zu Ende gegangen: Ende letzten Jahres wurde das «Graphene Flagship» offiziell abgeschlossen. Daran…

Wie Bremsen im Gehirn gelockert werden können

Forschende lokalisieren gestörte Nervenbahnen mithilfe der tiefen Hirnstimulation. Funktionieren bestimmte Verbindungen im Gehirn nicht richtig, können Erkrankungen wie Parkinson, Dystonie, Zwangsstörung oder Tourette die Folge sein. Eine gezielte Stimulation von…

Wärmewende auf der GeoTHERM erleben

Als Innovationspartner in Sachen Wärmewende für Industrie und Kommunen stellt sich das Fraunhofer IEG auf der internationalen Fachmesse GeoTHERM vor. Auf seiner Ausstellungsfläche in Offenburg stellt es ab dem 29….

Partner & Förderer