Ist denn bald schon Weihnachten?

Warum Sie sich bereits jetzt mit Ihrer Adventspost befassen sollten.

Das Fest ist fern. An die Weihnachtspost verschwendet noch kaum einer einen Gedanken. Sommerferien und Urlaubsplanung stehen viel höher im Kurs. Und doch können Sie sich sicher sein, dass in den ersten Marketingabteilungen die Planungen für das Jahresende schon angelaufen sind.

Jetzt stellen Sie zurecht die Frage, warum. Die Antwort ist einfach: weil es sich lohnt. Kunden freuen sich über ein durchdachtes, gut umgesetztes Mailing, das aus der Masse heraussticht. Und auch Ihre Geschäftspartner, sogar Ihre Angestellten oder Kollegen werden eine Aufmerksamkeit zu Weihnachten honorieren. Und desto mehr Zeit Sie sich nehmen, etwas wirklich Einzigartiges zu schaffen, desto besser wird das Ergebnis.

Nachdem Sie jetzt davon überzeugt sind, dass es sich lohnt, frühzeitig anzufangen, wollen wir Sie auch noch begeistern. Dafür haben wir Ihnen fünf gute Gründe aufgeschrieben, warum Weihnachtspost so toll ist. Und damit Sie nach der ganzen Motivation auch direkt zur Tat schreiten können, haben wir unsere Köpfe angestrengt und Ihnen ein paar Ideen dagelassen, um den Start zu vereinfachen.

Fünf gute Gründe für Ihre Weihnachtspost

Freude verbreiten: Schon eine kleine Aufmerksamkeit reicht aus, um anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Nach einem ereignisreichen und anstrengenden Jahr gilt das umso mehr. Eine Karte zu Weihnachten macht genau das. Mit einem schönen Motiv und einem gut überlegten persönlich ansprechenden Text sorgen Sie für einen kleinen Moment der Freude.

Kontakt halten: Kunden und Geschäftspartner freuen sich, auch am Ende des Jahres von Ihnen zu hören. Das gilt insbesondere für die Weihnachtsgrüße. So zeigen Sie, dass Ihnen Ihre Kontakte wichtig sind und Sie auch in dieser oft stressigen Phase des Jahres an sie denken. Die Zeit sollte es Ihnen Wert sein – denn die positiven Reaktionen werden Sie auf jeden Fall entschädigen.

Danke sagen: Wenn das Jahr gut lief, wenn Sie Ihre Ziele erreicht haben oder ein Tief hinter sich lassen konnten, ist es an der Zeit, einfach mal Danke zu sagen. Den Kunden, die Ihnen treu geblieben sind. Den Kollegen und Angestellten, die sich so sehr ins Zeug gelegt haben. Und auch den Partnern, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben.

In Weihnachtsstimmung kommen: Lassen Sie sich von der adventlichen Gesamtstimmung mitreißen und beschäftigen Sie sich mit dem Weihnachtsfest. Es gibt so tolle Kartenideen mit immer neuen Motiven – wenn Sie diese durchstöbern, kommen auch Sie garantiert in Weihnachtsstimmung. Und was sich eben noch anfühlte, wie eine lästige Pflicht wird zu einer willkommenen Flucht aus dem Alltag.

Es kostet Sie nichts: Na gut, es kostet Sie fast nichts. Mit der Unterstützung eines professionellen Lettershops erstellen Sie Ihr festliches Mailing mit wenigen Klicks. Ab da übernimmt der Experte und kümmert sich um Druck, Auflieferung und den Versand Ihrer Weihnachtspost. Ihr Zeiteinsatz ist entsprechend gering. Die Preise für den Druck sind überschaubar. Und für den Versand von Dialogpost gibt es Sonderkonditionen, die wirklich attraktiv sind.

Ideensammlung für Ihr Weihnachtsmailing

Es gibt im Netz zahllose Seiten, die Unmengen an Ideen liefern, wie Sie ein kreatives Mailing erstellen. Einzigartig, innovativ und neu sind diese Einfälle zwar nicht immer, doch sie liefern eine hervorragende Grundlage, um sie weiterzuentwickeln und etwas Neues zu kreieren.

Auch wir haben uns einmal umgesehen. Alle Ideen, die wir spannend finden, können Sie in der folgenden Liste nachlesen und selbst entdecken:

  • Storytelling: Erzählen Sie eine spannende, berührende oder amüsante Weihnachtsgeschichte.
  • Aufhänger: Zitate oder Jahrestage eignen sich ganz hervorragend, um den Platz auf der Karte zu füllen.
  • Nur das Beste: Manchmal ist weniger mehr. Ein paar Grüße oder Wünsche, hübsch arrangiert, und fertig ist Ihr Mailing.
  • Rezeptidee: Zu Weihnachten will jeder Leckereien. Liefern Sie die passenden Ideen dafür.
  • Geschenke: Welche bessere Zeit gibt es für Mailings mit kleinen Präsenten? Teebeutel, Schokolade oder Deko kommen praktisch immer gut an.
  • CD: Sie können Ihrem Mailing problemlos eine CD oder DVD anfügen und Kunden mit einem kurzen Film, Musik oder einem Videospiel überraschen.

Weihnachten kann kommen

Ein kleiner Gruß und ein paar nette Worte können nie schaden. Und besonders zu Weihnachten ist es gute Tradition, sich bei seinen Kunden und Geschäftspartnern zu bedanken und sie mit besten Wünschen ins kommende Jahr zu schicken. Am einfachsten geht das mit einem personalisierten Selfmailer. So können Sie spielend leicht jedem Ihrer Kontakte ein paar persönliche Zeilen zum Fest zukommen lassen, ohne dass es für Sie in ein Übermaß an Arbeit ausartet. Stöbern Sie ruhig durch unsere Ideensammlung für ein paar spannende Eindrücke und lassen Sie sich für Ihr perfektes Adventsmailing inspirieren. Dann stecken Sie auch alle anderen mit weihnachtlicher Begeisterung und Vorfreude an.

Autor:

Philipp Schwarze
Gastartikel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Ein Hygieneprogramm für Chromosomen

ETH-​Forschende haben in Wirbeltierzellen ein neues zelluläres Kompartiment identifiziert, das Exklusom genannt wird und ein Vorläufer des heutigen eukaryotischen Zellkerns sein könnte. Die Studie zeigt: Säugetierzellen erkennen, bündeln und sortieren…

Weiblicher Resilienz auf der Spur

Organ-on-Chip-Technologie ermöglicht neue Einblicke. Dynamische Resilienz – dahinter verbirgt sich die Widerstandskraft menschlicher Körper gegenüber unvorhergesehenen Veränderungen oder Stressfaktoren. Ältere Menschen und speziell Frauen nach der Menopause sind aufgrund einer…

3D-Druck im Bauwesen: Pionierforschung für das Bauen der Zukunft

Statt Stein auf Stein per Hand gemauert, Schicht um Schicht mit dem Roboter 3D-gedruckt. So könnte die Zukunft des Bauens aussehen. Die ersten Bauten in Deutschland stehen bereits, kürzlich wurde…

Partner & Förderer