Geschützt telefonieren im Lärm

Dank Bluetooth lassen sich Anrufe von DECT- und Mobiltelefonen im Freisprechbetrieb über das 3M Peltor WS Headset XP entgegennehmen. Quelle: 3M<br>

Wer in lauter Umgebung arbeitet und gleichzeitig telefonisch erreichbar sein muss, steht vor einer Herausforderung. Das Gehör sollte geschützt sein, während gleichzeitig Anrufe wahrgenommen werden müssen.

Die neuen Gehörschutzlösungen 3M Peltor WS Headset XP und 3M Peltor WS ProTac XP ermöglichen beides. Dank Bluetooth lassen sich Anrufe von DECT- und Mobiltelefonen im Freisprechbetrieb über die beiden Gehörschutzkapseln entgegennehmen.

Ob in der Industrie, auf dem Bau oder in Handwerksbetrieben – beide Modelle unterstützen die drahtlose Kommunikation in lärmbelasteten Umgebungen. Eine spezielle Software sorgt für eine digitale Geräuschreduzierung, so dass die Sprachverständlichkeit erhöht wird.

Der 3M Peltor WS ProTac XP verfügt zudem über ein Außenmikrofon, so dass die Umgebungsgeräusche hörbar bleiben und sich der Anwender auch mit Personen in der Nähe auf Zuruf verständigen kann. Darüber hinaus wird das Ohr bei lautem Impulslärm zusätzlich abgeriegelt und so vor irreparablen Schäden geschützt.

Wirkungsvolle Schalldämpfung auch bei hohem Lärmpegel

Mit einem Dämmwert von 31 Dezibel bieten der 3M Peltor WS Headset XP und der 3M Peltor WS Protac XP auch bei hoher Lärmbelastung eine wirkungsvolle Schalldämpfung. Sie sind mit Kopf- und Nackenbügel oder Helmbefestigung erhältlich.

Weitere Informationen unter www.3Marbeitsschutz.de

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern.

3M und Peltor sind Marken der 3M Company.

Kundenkontakt:
Malte Wyskok
Tel.: 02131 – 14 2144
Fax: 02131 – 14 12 2144
E-Mail: pressnet.de@mmm.com

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.3M.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-Forschung: Zahlreiche Produkte, keine akuten Gefahren

«Graphene Flagship» nach zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Die grösste je auf die Beine gestellte EU-Forschungsinitiative ist erfolgreich zu Ende gegangen: Ende letzten Jahres wurde das «Graphene Flagship» offiziell abgeschlossen. Daran…

Wie Bremsen im Gehirn gelockert werden können

Forschende lokalisieren gestörte Nervenbahnen mithilfe der tiefen Hirnstimulation. Funktionieren bestimmte Verbindungen im Gehirn nicht richtig, können Erkrankungen wie Parkinson, Dystonie, Zwangsstörung oder Tourette die Folge sein. Eine gezielte Stimulation von…

Wärmewende auf der GeoTHERM erleben

Als Innovationspartner in Sachen Wärmewende für Industrie und Kommunen stellt sich das Fraunhofer IEG auf der internationalen Fachmesse GeoTHERM vor. Auf seiner Ausstellungsfläche in Offenburg stellt es ab dem 29….

Partner & Förderer