Elbphilharmonie setzt auf Finanzbuchhaltung von HS – Hamburger Software

Jörg Brähmig Vertriebsleiter HS - Hamburger Software FOTO: HS - Hamburger Software

Noch geben sich hinter der glitzernden Glasfassade des rund 110 Meter hohen Gebäudes in Hamburgs HafenCity Handwerker und Techniker die Klinke in die Hand.

Doch der Einweihungstermin steht fest: Im Januar 2017 soll die Elbphilharmonie eröffnet werden. Auch im kaufmännischen Bereich laufen die Vorbereitungen daher auf Hochtouren.

Im Rechnungswesen setzt die Elbphilharmonie und Laeiszhalle Service GmbH künftig auf das HS Finanzwesen.

Spezialisten von HS bereiten das System derzeit in Zusammenarbeit mit dem Team der Betreibergesellschaft auf den im August startenden Echteinsatz vor. Unter anderem sind Schnittstellen zum Ticketsystem und zur SAP-basierten Lohnabrechung zu schaffen.

„Mit der Elbphilharmonie erhält Hamburg ein neues kulturelles Highlight von überregionaler Strahlkraft. Als ortsansässiger Softwarehersteller ist HS froh und stolz, mit seinen Lösungen künftig ein Stück weit zum kaufmännischen Gelingen beizutragen“, freut sich HS-Vertriebsleiter Jörg Brähmig über den neuen Kunden.

„HS freut sich darauf, mit seiner Software künftig ein Stück weit zum kaufmännischen Gelingen der Elbphilharmonie beizutragen.“

Jörg Brähmig
Vertriebsleiter HS – Hamburger Software

Media Contact

Johannes Tenge

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer