ANTENNE BAYERN beauftragt tisoware

tisoware liefert für 250 Mitarbeiter eine Komplettlösung für die Zutrittssicherung inklusive neuer Zutrittshardware von Kaba. Im Zuge des Anbaus an das Sendezentrum in Ismaning entschied sich das Projektteam für die zukunftssichere und innovative tisoware.SECURITY Lösung.

Ein wichtiger Punkt war die Einbindung der vorhandenen Kaba Terminals sowie die Anbindung der Sicherheitslösung an die Aufzugssteuerung. Weitere Entscheidungsgründe für tisoware waren neben der Verlässlichkeit des Partners auch die Investitionssicherheit der modularen Gesamtlösung.

tisoware weiter auf Wachstumskurs

„Das erste Halbjahr im Geschäftsjahr 2009 (01.08. – 31.07.) verlief erfreulich. Aufgrund des hohen Auftragsbestandes und der aktuellen Auftragseingänge ist davon auszugehen, dass wir trotz der Finanz- und Wirtschaftskrise unseren kontinuierlichen Wachstumskurs fortsetzen werden“, so Sabine Dörr, Geschäftsführende Gesellschafterin von tisoware.

Im letzten Geschäftsjahr entschieden sich rund einhundertfünfzig Neukunden wie beispielsweise Schwörer Haus, Burkhardt+Weber, Hilton Hotel Dresden, Cramer Möbel, LBS Nord, IMO, Baxter, Soennecken, Gedore und ANTENNE BAYERN für die Gesamtlösung von tisoware.

Ansprechpartner
Sabine Dörr
Dipl.-Betriebswirt (BA)
email: sd@tisoware.com
Rainer K. Füess
Dipl.-Betriebswirt (BA)
email: rf@tisoware.com
Tel. 07121-9665-0
Fax. 07121-9665-10

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.tisoware.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Schutz vor Corona: Erfahrung ist beim Immunsystem nicht immer ein Vorteil

Bei der Corona-Impfung basiert eine gute Impfreaktion auf naiven Immunzellen, bereits existierende Gedächtniszellen sind eher nachteilig, wie ein Forschungsteam des Exzellenzclusters PMI zeigt. Wer viele Infektionen mit gewöhnlichen Erkältungsviren durchgemacht…

Neue bwHealthApp macht die Nutzung von Fitnessarmbändern für ärztliche Behandlung möglich

Mit einer neuen App will die Fakultät Informatik der Hochschule Reutlingen die Diagnose und Therapie in der Medizin verbessern und kostengünstiger machen. Dabei setzen die Informatiker um Prof. Dr. Christian…

Vorklinische Entwicklung des optischen Cochlea Implantats

Das Land Niedersachsen und die VolkswagenStiftung bewilligen Forschenden der UMG und des Göttinger Exzellenzclusters Multiscale Bioimaging Mittel über 1 Million Euro aus dem „SPRUNG“ (vormals: „Niedersächsisches Vorab“) zur Entwicklung des…

Partner & Förderer