3M präsentiert sich auf Leichtbau-Branchentreffen

Die Stoßstange besteht aus Polyurethan unter Beimischung von 3M Glass Bubbles. Quelle: 3M<br>

Im Frühjahr finden zwei bedeutende Konferenzen zum Thema Leichtbau statt: der „Leichtbau Gipfel“ des Fachmediums Automobil Industrie vom 18. bis 19. März in Würzburg sowie der VDI-Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ vom 2. bis 3. April in Mannheim. 3M ist auf beiden Veranstaltungen mit Entwicklungen und Experten aus seinem Geschäftsbereich Advanced Materials präsent.

Das Unternehmen 3M hat in der Glashohlkugeltechnologie in den vergangenen Jahren große Fortschritte erzielt und dabei mit der sogenannten "iM16k" eine Mikroglashohlkugel entwickelt, die bei einer sehr geringen Dichte von 0,46g/cm³ eine isostatische Druckfestigkeit von 1100 bar aufweist. Diese Mikroglashohlkugel erlaubt es, Kunststoff-Compounds mit niedriger Dichte herzustellen, die – im Standardspritzguss oder Extrusion verarbeitet – zu einer Gewichtsreduktion der Bauteile von zehn Prozent und mehr führen.

Auf beiden Kongressen zeigt 3M Möglichkeiten auf, wie diese Mikroglashohlkugeln im Leichtbau angewendet werden können. Der Einsatz erfolgt beispielsweise in Stoßfängern oder Kofferraumabdeckungen. Zudem referiert der 3M Spezialist Stefan Friedrich auf dem Leichtbau Gipfel in Würzburg im Rahmen eines Fachvortrags über das Thema Mikroglashohlkugeln als Leichtbau-Füllstoffe in thermoplastischen Polymeren und stellt die Eigenschaften der Glashohlkugeln, ihren Einfluss auf thermoplastische Kunststoff-Compounds sowie deren Verarbeitung vor.

2-Komponentenmaterial und neue Dichtungstechnologie
Einen weiteren Schwerpunkt bildet das „2-Komponenten Projekt“. Hinter diesem Titel verbirgt sich eine gemeinsam mit DSM Engineering Plastics B.V. entwickelte Materialkombination aus Stanyl® Polyamid 46 und 3M Dyneon Fluorelastomer. Dieses 2-Komponentenmaterial ist dank seiner Eigenschaften eine innovative Leichtbaualternative zu Metall- und Metall-Elastomer-Verbundwerkstoffen insbesondere in Hochtemperaturanwendungen für die Automobilindustrie.

Darüber hinaus zeigt die Dyneon GmbH mit der „New Sealing Technology“ eine neue Dichtungstechnologie, bei der sphärische Füllstoffe der 3M in innovative Dyneon PTFE Hochleistungs-Compounds eingemischt werden. Die neue Technologie hilft dabei, die anstehenden Herausforderungen für eine Reihe anspruchsvoller dynamischer Dichtungsanwendungen, wie zum Beispiel Radialwellenabdichtungen, Kolben- und Stangendichtungen, zu meistern. Die neue Technologie punktet sowohl mit einem erweiterten Leistungsspektrum als auch bei Umweltaspekten.

50.000 Produkte, 25.000 Patente. Wie macht 3M das? www.3M.de/Erfindungen

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von 31 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit 89.000 Mitarbeiter und hat Niederlassungen in über 70 Ländern. Weitere

Über Dyneon
Die Dyneon GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der 3M und Teil der Advanced Materials Division, ist einer der führenden Fluorpolymerhersteller der Welt und verantwortet in seiner Firmenzentrale in Burgkirchen, Bayern die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Fluorpolymeren. Das Produktportfolio bestehend aus Fluorelastomeren, Fluorthermoplasten, Polytetrafluorethylen (PTFE) und Kunststoff-Additiven wird über die Vertriebskanäle der Muttergesellschaft 3M in mehr als 50 Ländern vertrieben.

Über DSM – Bright Science. Brighter Living™
Royal DSM is a global science-based company active in health, nutrition and materials. By connecting its unique competences in Life Sciences and Materials Sciences DSM is driving economic prosperity, environmental progress and social advances to create sustainable value for all stakeholders. DSM delivers innovative solutions that nourish, protect and improve performance in global markets such as food and dietary supplements, personal care, feed, pharmaceuticals, medical devices, automotive, paints, electrical and electronics, life protection, alternative energy and bio-based materials. DSM’s 22,000 employees deliver annual net sales of around €9 billion. The company is listed on NYSE Euronext.

3M und Dyneon sind Marken der 3M Company.
Stanyl ist eine eingetragene Marke von DSM N.V.

Kundenkontakt:
Dyneon Kundenkontakt
Tel.: 0800 – 396 366 27
Fax: 0800 – 396 366 27
E-Mail: Dyneon.europe@mmm.com

Media Contact

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Auf Spurensuche im Abwasser: Mikroplastik, Schwermetalle, Arzneimittel

Land Schleswig-Holstein unterstützt Ausbau der Versuchs- und Ausbildungskläranlage der TH Lübeck in Reinfeld mit 700.000 Euro. Geplante Investition in Erweiterung der Anlage zukunftsweisend für die Abwasserbehandlung in SH. Die TH…

Mehr Resilienz für kritische Infrastrukturen

Kritische Infrastrukturen wie Stromnetze oder Verkehrswege sind zunehmend von der Digitalisierung geprägt. Diese ermöglicht, die Systeme in Echtzeit flexibel und effizient zu steuern, macht sie aber auch anfälliger für Störungen…

Mikrowelle statt Hochofen

Verfahrenstechniker der Uni Magdeburg testen Einsatz von Mikrowellentechnologie als Alternative für energieintensive Großproduktionsverfahren. Verfahrenstechnikerinnen und -techniker der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wollen die Mikrowellentechnologie als umweltschonende Alternative für energieintensive und schwer kontrollierbare…

Partner & Förderer