3M Fachinformationssystem für Straßenmeistereien und -bauämter

Luftbild nah: Screenshot der Kartenansicht des neuen 3M Fachinformationssystems<br>

Ob Fahrbahnmarkierungen, Verkehrszeichen oder Fahrzeug-Rückhaltesysteme – die Verwaltung von Straßenausstattungselementen ist zeitaufwendig und kostenintensiv. Mit dem neuen 3M Fachinformationssystem ist nun erstmals ein effizientes digitales Management sämtlicher Elemente möglich.

Das neue System erfasst und visualisiert die gesamte Straßenausstattung in einer interaktiven Karte. Zu jedem Objekt können Detailpläne, Standbilder oder auch Videosequenzen hinterlegt werden. Auf diese Weise kann sich der Benutzer einen Überblick über die Situation vor Ort verschaffen, ohne seinen Arbeitsplatz verlassen zu müssen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Kosten. Mit Hilfe mobiler Endgeräte wie Tablet PCs oder Feldrechner mit GPS ist das System auch im Außeneinsatz anwendbar. Dadurch können Zustandsänderungen sofort dokumentiert oder Kontrollmaßnahmen und Arbeitseinsätze am Objekt direkt erfasst werden.

Komplexe Aufgaben effizient managen

Auch komplexe Aufgaben lassen sich mit Hilfe des 3M Fachinformationssystems effizient abwickeln. So können in der Rubrik „Baustellenmanagement“ Bauabläufe, Umleitungen, Verkehrsführungspläne zwischen mehreren Beteiligten abgestimmt werden. Ein weiteres Beispiel ist die Gefahrenstellenanalyse bei Fahrzeug-Rückhaltesystemen. Hier werden notwendige Erneuerungsmaßnehmen nach dem jeweiligen Gefährdungspotenzial priorisiert und der Aufwand direkt im System kalkuliert. Zudem können die Maßnahmen auch direkt über das System eingeleitet werden.

Integration aktueller Vorschriften

Der Einsatz des 3M Fachinformationssystem als zentrales Verwaltungsinstrument erleichtert die Kommunikation zwischen allen beteiligten Parteien. So können komplexe Maßnahmen wie die Organisation von Baumpflegemaßnahmen oder Fäll-Genehmigungsverfahren direkt über das System von den verantwortlichen Personen abgestimmt werden. Durch die Integration von aktuellen Vorschriften überblickt der Benutzer schnell die komplexe Rechtsgrundlage und trifft stets die richtigen Entscheidungen. Beispielsweise werden in der Erzeugung komplexer Leistungsverzeichnisse im „Managementsystem Markierung“ die Richtlinie für die Markierung von Straßen (RMS) und die zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Markierung auf Straßen (ZTV-M) integriert. Darüber hinaus knüpft sich das System nahtlos an schon vorhandene Datenbanksysteme an.

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern.

3M ist eine Marke der 3M Company.

Kundenkontakt:
Stephanie Heel
Tel.: 02131 – 14 4135
Fax: 02131 – 14 3880
E-Mail: pressnet.de@mmm.com

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.3M.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer