Siemens liefert zwei Kompressorstraenge fuer die weltweit erste Anlage zur Umwandlung von Methanol in Propylen

Zum Umfang der Siemens-Lieferung an Datang International Power Generation zaehlen jeweils ein Kompressor zur Verdichtung von Synthesegas und Propylen. Der Synthesegas-Kompressor, ein achtstufiger Einwellenverdichter mit vertikaler Teilfuge, wird von einer SST-600-Kondensationsdampfturbine angetrieben. Der Kompressor wird den Druck des Synthesegases von 31,7 bar auf 86 bar erhoehen. Der Propylen-Verdichter ist ein Einwellenverdichter mit horizontaler Teilfuge, der ebenfalls von einer SST-600-Dampfturbine mit einer Leistung von ueber 40 Megawatt angetrieben wird. Der Propylendruck erhoeht sich von 1,05 bar auf 17,6 bar. Die Kompressorstraenge sollen im Fruehjahr 2008 ausgeliefert werden.

Propylen zaehlt zu den wichtigsten Grundstoffen der petrochemischen Industrie. Aus Propylen wird Polypropylen hergestellt, dessen Verbrauch aktuell mit einer Rate von fuenf Prozent pro Jahr ansteigt. In der Vergangenheit wurde Propylen hauptsaechlich aus Rohoel synthetisiert. Die Lurgi AG, die vor kurzem durch den Industriegashersteller Air Liquide uebernommen wurde, hat den „Methanol-to-Propylene“-Prozess entwickelt, mit dem aus Erdgas oder Kohle in einem ersten Schritt Methanol hergestellt werden kann. Anschliessend wird das Methanol in Propylen umgewandelt.

„Wir haben den Auftrag aus China erhalten, weil wir komplette Kompressorstraenge bieten und zahlreiche Referenzen fuer Methanolanlagen vorweisen koennen. Das war sowohl fuer Lurgi, den Prozessentwickler, als auch fuer den Endkunden Datang International Power Generation aeusserst attraktiv“, sagte Peter Langer, Leiter des Geschaeftszweiges Process Compression im Geschaeftsgebiet Oil & Gas and Industrial Applications bei der Siemens PG. „Wir freuen uns, dass unsere Turbomaschinen in diesem Vorzeigeprojekt zum Einsatz kommen. Der Auftrag zeigt einmal mehr, dass Siemens der technologische Vorreiter bei innovativen Prozessen ist“.

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der fuehrenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschaeft. Im Geschaeftsjahr 2006 (30. September) erzielte Siemens PG nach U.S. GAAP einen Umsatz von mehr als 10 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von 12,5 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 782 Mio. EUR. Siemens PG beschaeftigte zum 30. September 2006 weltweit rund 36.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Siemens AG
Corporate Communications
Pressereferat Power Generation
Oliver Loenker
Tel. 49 9131/18-7032
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:oliver.loenker@siemens.com
Informationsnummer: PG 200706.050 d

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Massenreduzierte Fräswerkzeuge senken Energiekosten

Beim Fräsprozess mit Holz werden häufig mehrere Arbeitsgänge zusammengelegt, um Fertigungszeit zu sparen. Dazu wird ein Kombinationswerkzeug mit vielen unterschiedlichen Scheibenfräsern bestückt. Dementsprechend hoch ist das Gewicht – und die…

Neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen

Klimaschutz: Bayreuther Chemiker entwickeln neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen. Chemiker der Universität Bayreuth haben ein Material entwickelt, das einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Industrieproduktion leisten…

Auf dem Weg zu einem geschlossenen Kohlenstoffkreislauf

Wie überkritisches Kohlendioxid die elektrochemische Reduktion von CO2 beeinflusst Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industrie spielt die elektrochemische Reduktion von Kohlendioxid eine wichtige Rolle: Mit ihrer Hilfe lässt sich…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close