Multiferroika

Unmögliches möglich machen

Computer laufen oft im Dauerbetrieb und verbrauchen dabei viele Kilowattstunden Strom pro Jahr. Einen Grossteil davon verwenden sie zur Datensicherung. Die…

Bessel-Forschungspreis: Führender französischer Physiker unterstützt Materialforscher in Halle

Manuel Bibes, Jahrgang 1976, gehört zu den führenden Forschern auf dem Gebiet der Festkörperphysik, speziell der Materialwissenschaften. Er ist Autor von über…

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

Dass Elektrizität und Magnetismus eng miteinander zusammenhängen, weiß man schon lange. Doch in der Materialwissenschaft hat man magnetische und elektrische…

Quantensensoren entschlüsseln magnetische Ordnung in neuartigem Halbleitermaterial

Multiferroika sind Materialien, die gleichzeitig auf elektrische wie auch auf magnetische Felder reagieren. Die beiden Eigenschaften kommen für gewöhnlich…

Für energiesparende Datenspeicher

Forschende am PSI haben ein neues Material geschaffen, das ein grosses Potenzial für zukünftige Speichermedien hat. Es handelt sich um ein sogenanntes…

Auf der Nanoskala Sektorwände versetzen

Die meisten magnetischen Materialen sind etwas komplizierter aufgebaut als ein handelsüblicher Küchenmagnet: Sie haben nicht nur einen Nord- und einen Südpol,…

Bausteine für organische Hochleistungsspeicher

Kamal Asadi entwickelt Materialien auf organischer Grundlage, die zukünftig für Speichermedien oder in anderen elektronischen Bauteilen verwendet werden…

Wissenschaftler wendet Methode an, um Erkenntnisse auf dem Gebiet der Kristallographie zu gewinnen

Ba2CoGe2O7 ist ein dunkelblauer Kristall, der von einer japanischen Forschergruppe im Labor gezüchtet wurde. Das Multiferroikum weckt jedoch nicht wegen seiner…

Materialien mit veränderbaren Eigenschaften für zukünftige elektronische Bauteile

Forschern des CNRS (Zentrum für wissenschaftliche Forschung), in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern des Unternehmens Thales und internationaler Universitäten,…

Läuten Multiferroika bald neues Zeitalter in der Elektronik ein?

Denn in Multiferroika treten Magnetismus (die Ausrichtung mikroskopischer Magnete) und Ferroelektrizität (die Ausrichtung elektrischer Dipole) simultan auf. In…

Seite
1 2