Tagung »Anlagenbau und -betrieb der Zukunft«

Das Fraunhofer IFF in Magdeburg. Viktoria Kühne

Die Prozessindustrie und der Anlagenbau gehören heute zu den wichtigsten Industriezweigen im mitteldeutschen Raum. Ihre Bedeutung für die Region ist groß. Umso wichtiger ist es, ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern und ihre Position als Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber zu erhalten.

Die Unternehmen stehen jedoch vor der Aufgabe, ihre Branche ins digitale Zeitalter zu führen, wollen sie im Vergleich mit der globalen Konkurrenz wettbewerbsfähig bleiben.

Die zehnte Fachtagung »Anlagenbau und -betrieb der Zukunft« des Fraunhofer IFF am 20. und 21. Juni 2018 in Magdeburg widmet sich diesem Thema. Sie ist die etablierte Plattform in Mitteldeutschland zum Thema Anlagenbau und -betrieb 4.0 für Apparatebauer, Anlagenbetreiber sowie deren Dienstleister.

Alle zwei Jahre lädt das Fraunhofer IFF Experten aus Wirtschaft und Forschung nach Magdeburg, wo sie zu Herausforderungen und neuen Technologien für den Anlagenbau und -betrieb referieren, Einblicke in eigene erfolgreiche Projekte geben und Wege aufzeigen, wie die Digitalisierung der Branche vorangetrieben werden kann.

Tagung setzt vier Schwerpunkte

Die Tagung setzt in diesem Jahr vier aktuell relevante Schwerpunktthemen, die in jeweils eigene Sessions integriert sein werden:

Erstens: Lösungen zur Vernetzung und Integration über den Anlagenlebenszyklus und die Frage: Was nutzt der digitale Zwilling? Zweitens die Frage: Wie gelingt der wirtschaftliche Einstieg in den modularen Anlagenbau? Drittens: Wie stiften Industrie-4.0-Technologien Nutzen im realen Einsatz. Viertens beschäftigt sich die Tagung mit der Herausforderung, neue digitale Geschäftsmodelle im Anlagenbau zu etablieren. Dies soll vor allem am Beispiel der Instandhaltung beleuchtet werden.

Es erwarten Sie Referenten und Vertreter aus der Wissenschaft und Wirtschaft, unter anderem von Evonik Technology & Infrastructure GmbH, TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, GETEC AG, TWT GmbH, VDMA und vielen weiteren.
Eine Fachausstellung und Podiumsdiskussionen zum Anlagenbau 4.0 runden das Vortragsprogramm der Tagung ab.

Diskutieren Sie auf der Fachtagung im Rahmen der »IFF-Wissenschaftstage« mit Deutschlands Experten aus dem Anlagenbau die Trends und Perspektiven im Anlagenbau 4.0. Nehmen Sie teil an einem intensiven Erfahrungsaustausch und erfolgreichem Networking auf dem Weg in die Digitalisierung.

Media Contact

René Maresch M. A. Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer