Plasmen in der Kunststoffverarbeitung – Technologien und Anwendungen

Die plasmagestützte Oberflächenveredelung von Kunststoffprodukten bietet umweltverträgliche und hochwertige Lösungen, um das Einsatzspektrum von Kunststoffen gezielt zu erweitern.

Vielfältige Anwendungen der Plasmatechnologie im Vakuum oder bei Normaldruck sind bereits industriell etabliert, so z. B. die Feinstreinigung von verschmutzten Bauteilen mittels Plasmapolymerisation oder die Plasmaaktivierung von Kunststoffteilen zur Verbesserung der Adhäsion vor dem Verkleben, Beschichten oder Lackieren.

Durch die im Plasma abgeschiedenen Dünnschichten können Kunststoffe kratzfest, leitfähig oder reibungsoptimiert ausgestattet werden. Weitere Anwendungen sind die Barrierebeschichtung von Kunststoffverpackungen, z. B. von PET-Flaschen, oder in der Medizintechnik die Beschichtung von Kontaktlinsen mit hydrophilen plasmapolymeren Schichten.

Das IKV erwartet Referenten u.a. aus folgenden Instituten und Unternehmen: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Freudenberg Forschungsdienste, HELLA Hueck, PINK Vakuumtechnik, PLASUS Ingenieurbüro und SINGULUS Technologies. Moderator der Veranstaltung ist Dr. Matthias Kalwa, Hella Hueck, Lippstadt. Vorträge aus dem IKV ergänzen das Programm mit Beiträgen aus der aktuellen Plasma-Forschung.

Kontakt:
Henrik Behm,
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk
an der RWTH Aachen
behm@ikv.rwth-aachen.de

Media Contact

Henrik Behm NeMa-News

Weitere Informationen:

http://www.ikv.rwth-aachen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Zusammenhang zwischen Wasser und Planetenbildung entdeckt

Forschende haben Wasserdampf in der Scheibe um einen jungen Stern gefunden, genau dort, wo sich möglicherweise Planeten bilden. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens auf der Erde und spielt…

Kleine Zellpopulation mit großer Wirkung

Endothelzellen kleinster Gefäße erweisen sich als vielversprechendes therapeutisches Ziel bei Organfibrose. Krankhafte Ablagerung von Bindegewebe (Fibrose) ist eine Begleiterscheinung vieler chronischer Erkrankungen, die mittel- bis langfristig zum Organversagen führen kann….

Neuartige Wirkstoffe bieten Pflanzen Schutz vor Viren

Patentiertes Verfahren: Pflanzen lassen sich mit speziell hergestellten Molekülen auf Basis von RNA oder DNA sicher vor Viren schützen. Das zeigt ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in einer neuen…

Partner & Förderer