Die Elite der Sicherheitsforscher trifft sich an der Universität Passau

Tagungsleiter ist Prof. Dr. Joachim Posegga vom Institut für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht der Universität Passau, für das Programm zeichnet Prof. Dr. Dieter Gollmann von der TU Hamburg-Harburg verantwortlich.

23 Vorträge stehen auf dem Programm; mit den Wissenschaftlern Prof. Dr. Michael Waidner (TU Darmstadt) und Bhiksha Raj (Carnegie Mellon University) wurden zudem zwei renommierte Key-Note-Referenten gewonnen.

Die ISC ist eine jährlich stattfindende wissenschaftliche Konferenz, die sich mit der Theorie und den praktischen Anwendungen von Informationssicherheit befasst. Sie findet abwechselnd in Asien, Europa und den USA statt.

Das Institut für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht (ISL) der Universität Passau ist in seinem Aufbau einzigartig in Deutschland: Es zeichnet sich durch seine interdisziplinäre Herangehensweise an Themen im Schnittbereich von Informatik, Recht und Wirtschaft aus. Synergie zwischen Theorie und Praxis und damit zwischen Forschung und Industrie steht im Mittelpunkt des Instituts.

Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an Marita Güngerich, Tel. 0851/509-3021 oder an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1439.

Media Contact

Katrina Jordan idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit einem Klick erfahren, wo es im Wald brennt

Satellitengestützte Erkennung von Waldbränden im Waldmonitor Deutschland jetzt online. Seit heute kann jedeR BürgerInnen verfolgen, ob und wo es in Deutschlands Wäldern brennt. Der Waldmonitor Deutschland [http://Waldmonitor-deutschland.de] zeigt jetzt frei…

Komplexe Muster: Eine Brücke vom Großen ins Kleine schlagen

Ein neue Theorie ermöglicht die Simulation komplexer Musterbildung in biologischen Systemen über unterschiedliche räumliche und zeitliche Skalen. Für viele lebenswichtige Prozesse wie Zellteilung, Zellmigration oder die Entwicklung von Organen ist…

Neuartige Membran zeigt hohe Filterleistung

Partikel aus alltäglichen Wandfarben können lebende Organismen schädigen. Für Wand- und Deckenanstriche werden in Haushalten meistens Dispersionsfarben verwendet. Ein interdisziplinäres Forschungsteam der Universität Bayreuth hat jetzt zwei typische Dispersionsfarben auf…

Partner & Förderer