Was die Statistik über die Deutschen aussagt

Am morgigen Mittwoch beginnt auf dem Campus der Universität Lüneburg eine hochkarätig besetzte, zweitägige Konferenz zum Thema „Mikroanalysen und amtliche Statistik“.
Diese Gemeinschaftsveranstaltung des Forschungsinstituts Freie Berufe der Universität Lüneburg und des Statistischen Bundesamtes, Wiesbaden, wird durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt.

Die amtliche Statistik bietet eine Fülle von Daten und Fakten, die zu einer unverzichtbaren Informationsbasis für die Planung und Steuerung der Wirtschafts- und Sozialpolitik geworden sind. Als Instrument für die Interpretation des erhobenen Materials hat sich die Mikroanalyse bewährt, eine Untersuchung des Einzelnen – sei es als Person, Haushalt, Unternehmen oder Organisation.

Ziel der Konferenz wird es sein, die Stärken und Schwächen der vorhandenen Möglichkeiten von Mikroanalysen auf der Basis der amtlichen Statistik für die Wissenschaft und die interessierte Öffentlichkeit darzustellen und zu diskutieren. Auf dem Programm der Konferenz stehen u.a. Mikroanalysen in ihrem Verhältnis zu Themen wie „Einkommensverteilung und Armut“, „Struktur von Sozialhilfeempfängern“ oder „Rentenreform“. Neben zahlreichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener deutscher Universitäten wird auch Johann Hahlen, der Präsident des Statistischen Bundesamtes, an beiden Tagen an der Konferenz teilnehmen.

Das vollständige Programm kann bei der Universität Lüneburg angefordert oder im Internet eingesehen werden unter der Adresse: http://ffb.uni-lueneburg.de/mikas

Media Contact

Henning Zuehlsdorff idw

Weitere Informationen:

http://ffb.uni-lueneburg.de/mikas

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein 2D-Material, das immer breiter wird

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Chemiker Prof. Thomas Heine von der TU Dresden hat ein neues Material mit wundersamen Eigenschaften entdeckt: Es handelt sich um einen zweidimensionalen Kristall, der…

Instrument an BESSY II zeigt, wie Licht MoS2-Dünnschichten katalytisch aktiviert

Dünnschichten aus Molybdän und Schwefel gehören zu einer Klasse von Materialien, die als (Photo)-Katalysatoren infrage kommen. Solche günstigen Katalysatoren werden gebraucht, um mit Sonnenenergie auch den Brennstoff Wasserstoff zu erzeugen….

Eine nahe, glühend heiße Super-Erde

Eine heiße Super-Erde in unserer Nachbarschaft ist vermutlich geeignet, um Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten zu überprüfen. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein…

Partner & Förderer