Deutsche Gesellschaft für Psycho-Allergologie e.V.: Erstes Seminar für Heilkundige im Februar 2002

Die in diesem Jahr gegründete Gesellschaft für Psycho-Allergologie e.V. bietet erstmalig die Fortbildung Psychische Impfung für Ärzte, Psychotherapeuten und Heilpraktiker an. Termin ist der 02.02.2002 bis 03.02.2002 in Bargteheide bei Hamburg. Das Seminar hält der Psychologe, Autor und erste Vorsitzende des Vereins Dr. Klaus Witt. Neue Techniken zur mentalen Immunbehandlung von Asthma und Allergien werden vorgestellt.

Dr. Klaus Witt: „Forschungen der Psychoneuroimmunologie haben wissenschaftliche Grundlagen der psychotherapeutischen Behandlung von Allergien, Neurodermitis und Asthma eröffnet. Psychosoziale Faktoren und mentale Prozesse beeinflussen die Lebensqualität, das Wohlbefinden und die Medikation. Sogar Heilungserfolge konnten bereits erzielt werden.“

Ziel der Veranstaltung ist das Erlernen und Verstehen der psychischen Impfung, die mentale Beeinflussung von Immunfunktionen, insbesondere Allergien und Asthma. Inhalte sind der wissenschaftliche Hintergrund der Methoden, die psychosozialen Faktoren und deren Einfluss, Wahrnehmungsübungen und Gesprächsführung mit chronischen Patienten, praktische Demonstration der Techniken und Möglichkeiten zum Erlernen der psychologischen Verfahren.

Hintergrund der Methoden ist die Annahme, dass der Körper von willkürlichen und unwillkürlichen Prozessen beeinflusst wird. Der Organismus reagiert bewusst und unbewusst auf Allergene, kann jedoch lernen, durch gezielte Therapien gesund auf äußere Einflüsse, zum Beispiel Pollen oder Tierhaare, zu reagieren und nicht mit den typischen Symptomen einer Allergie, wie Atemnot, Juckreiz und Fließschnupfen.

Die Seminarzeiten sind Sonnabend, der 02. Februar 2002, von 09.00 bis 19.00 Uhr und Sonntag, der 03. Februar 2002, von 09.00 bis 16.00 Uhr. Die Seminarinvestition beträgt für Mitglieder 155 Euro, für nicht Mitglieder 299 Euro.

Mitglied des Vereins kann jeder werden, der über Allergien, deren Behandlung und über neuste Erkenntnisse der Forschung bezüglich Allergien informiert werden will, ein Portal für den Austausch zwischen Heilkundigen und Betroffenen sucht oder einen Beitrag zur Akzeptanz von mentalen Heilungsmöglichkeiten leisten möchte. Der Jahresbeitrag beträgt für Einzelpersonen mindestens 30 Euro und ist unbefristet. Mitglieder erhalten kostenlos Newsletter, sowie Ermäßigungen auf Veranstaltungen und Fachliteratur des Vereins. Informationen und Anmeldungen erhalten Interessierte bei der Deutschen Gesellschaft für Psycho-Allergologie e.V., Bekassinenau 23a, 22147 Hamburg, unter der Telefonnummer 040/ 648 15 98 oder  E-Mail:  Dr.K.Witt@t-online.de.

Ansprechpartner für Medien

Margareta Hinz idw

Weitere Informationen:

http://www.psycho-allergologie.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Pflanzen in Not – neue Hoffnung im Kampf gegen Pilzbefall

Pathogene Pilze können schwerwiegende Pflanzenkrankheiten verursachen. Damit gefährden sie entscheidend die globale Ernährungssicherheit und Pflanzenökologie. Prof. Dr. Gert Bange vom Zentrum für synthetische Mikrobiologie und dem Fachbereich Chemie der Philipps-Universität…

Verlässliche Umgebungswahrnehmung für Landmaschinen

DFKI startet mit AI-TEST-FIELD weiteres Agrar-Projekt. Intelligente Assistenzsysteme und hochautomatisierte Maschinen können die Effizienz und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft steigern. Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) arbeitet in einem…

Mit Nanopartikeln gegen gefährliche Bakterien

Multiresistente Krankheitserreger sind ein gravierendes und zunehmendes Problem in der modernen Medizin. Wo Antibiotika wirkungslos bleiben, können diese Bakterien lebensgefährliche Infektionen verursachen. Forschende der Empa und der ETH Zürich haben…

Partner & Förderer