Weiterbildung in der Prüfstandstechnik der Betriebsfestigkeit am 30. – 31.März 2017 mit einer Exkursion zu BMW im HDT München

©thomas.kuttner

Die Teilnehmer dieses Seminars erhalten Kenntnisse zum Aufbau und Steuerung von Betriebsfestigkeitsprüfständen. Das Seminar zur Prüfstandstechnik vermittelt alle wichtigen Inhalte von Maschinenaufstellung über Akuatoren, Messtechnik, Prüfgerüst und Lasteinleitung bis zur Prüfstandsteuerung.

Um  die Theorie auch in der Praxis anwenden zu können werden die Weiterbildungsinhalte auf die praktische Anwendbarkeit im Arbeitsalltag in einer Exkursion zu BMW demonstriert und erläutert, damit die Teilnehmer das Erlernte vertiefen können.

Betriebsfestigkeitsprüfstände haben ein vielfältiges Einsatzgebiet in der Industrie. Da diese Prüfstände vielschichtig und in der Regel individuell auf den Anwendungsfall zugeschnittene Lösungen sind, ist es wichtig, dass ein fundiertes Grundlagenwissen vorhanden ist.

Dies umfasst das Gesamtkonzept als auch die Schnittstellen zwischen den einzelnen Bestandteilen des Prüfstandes. Dieses Grundwissen ist unbedingte Voraussetzung für den technisch sinnvollen Betrieb der Prüfstände.

Das Seminar „Prüfstandstechnik in der Betriebsfestigkeit“ findet 30. – 31. März 2017 in München im Regus Business Center statt. Die Weiterbildung richtet sich an alle Interessenten sowie Ingenieure und Techniker, die Betriebsfestigkeitsprüfstände entwerfen, bauen und betreiben sowie Versuche auf Betriebsfestigkeitsprüfständen durchführen, auswerten und interpretieren.

Am 2. Tag der Weiterbildung findet eine Exkursion zur BMW Group statt, wo die Teilnehmer die Möglichkeit erhalten, dass erworbene Wissen in Aktion zu sehen und ihre Kenntnisse vertiefen können. Des Weiteren gibt es eine Besichtigung und Erläuterung sowie Vorführung ausgewählter Prüfstände vor Ort. Durch die vermittelte Theorie und die Exkursion werden die Teilnehmer in der Lage sein, das Erlernte im Alltag umzusetzen

Der Seminarinhalt wird von Professor Dr.-Ing. Thomas Kuttner von der Universität der Bundeswehr, München und von Dipl.-Ing. Thomas Ribbe, BMW, vorgetragen. Sie widmen sich folgenden Themenschwerpunkten: Einleitung und Zielsetzung (Warum Prüfstandsversuche? – Abgrenzung), Aufbau von Betriebsfestigkeitsprüfständen, Maschinenaufstellung, Akuatoren, Messtechnik, Prüfgerüst/Maschinengestell, Lasteinleitung und Prüfstandsteuerung.

Information

Nähere Informationen zu der Weiterbildung finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter:http://www.hdt-essen.de/W-H110-03-194-7

Schadensanalyse an metallischen Bauteilen
in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V.
am 28. – 29.03.17 in Berlin
http://www.hdt-essen.de/W-H110-03-193-7

Media Contact

Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hybride Strom-Wärme-Erzeugung

Neuartiges Parabolrinnen-Solarmodul entsteht an TU Graz. Mittels Hohlspiegel auf Photovoltaik-Zellen gebündelte Sonnenstrahlen liefern nicht nur Strom, sondern auch thermische Energie zum Heizen oder Kühlen. Drei technologische Innovationen verringern die Kosten…

Geheimnissen unserer Galaxie auf der Spur

Benachbarte Sternhaufen bewegen sich als Welle. Neue Ergebnisse deuten darauf hin, dass es keine signifikante Menge an dunkler Materie in unserer Nachbarschaft gibt. Erst vor wenigen Jahren entdeckte ein internationales…

Innovative Computertomographie

…verbessert Beurteilung der koronaren Herzkrankheit. Studie der Universitätsmedizin Mainz zeigt: Schweregrad der Erkrankung bei über 50 Prozent der Patient:innen mit Standardverfahren zu hoch eingestuft. Forschende der Universitätsmedizin Mainz haben gezeigt,…

Partner & Förderer