Seminar Bionik – technische Umsetzung biologischer Vorbilder

Die Teilnehmer erhalten einen tiefgreifenden Überblick über die Arbeitsgebiete der Bionik, die Vorgehensweise bei Arbeiten zur Bionik und zur bionischen Optimierung.

Bionische Entwicklungen werden von pseudobionischen Entwicklungen unterschieden. An zahlreichen Beispielen aus den Gebieten werden die Anwesenden von dem praxiserprobten Referenten Herrn Dr. Michael Herdy an das Thema herangeführt.

Schwerpunkte sind: bionische Oberflächen, bionische Roboter, 
bionische Materialien, Strukturen und Bauteile, bionische Informationsverarbeitung. Diese Beispiele belegen die Vorteile für die Übertragung biologischer Gegebenheiten in die Technik.

Zu den Werkzeugen für die bionische Arbeit gehören die Beherrschung von Wachstumsgesetzen aus der Natur um die strukturmechanische Optimierung nachvollziehen zu können, künstliche neuronale Netze werden zur Modellierung und Klassifizierung von Daten benutzt und Mechanismen natürlicher Schwarmintelligenz werden technisch umgesetzt.

Durch die gemeinsame praktische Anwendung an einem einfachen Beispiel werden insbesondere die Nachahmung der biologischen Evolution mittels Evolutionsstrategie zur Optimierung technischer Aufgabenstellungen behandelt.

Die Interessenten erfahren Regeln für den erfolgreichen Einsatz der ES bei kombinatorischen Problemstellungen, bei Problemstellungen mit kontinuierlichen Parametern und bei Aufgaben, bei denen nur subjektiv entschieden werden kann, welches die beste von mehreren Varianten des zu optimierenden Objektes ist.

Die mögliche Kopplung der ES mit künstlichen neuronalen Netzen wird besprochen.
Sie können das Potenzial für die Anwendung der kennengelernten Verfahren auf eigene Aufgabenstellungen abschätzen.

Das Seminar „Bionik – technische Umsetzung biologischer Vorbilder“ findet am 2.-3.Mai 2016 in Berlin, im Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz statt. Eingeladen sind insbesondere Mtarbeiter aus der Entwicklung, Forschung, Manager und Querdenker sowie alle Anwender aus Anlagenbau-und –optimierung, Medizientechnik, Maschinenbau, KfZ und Verfahrenstechnik.

Information

Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter:

http://www.hdt-essen.de/Bionik_Seminar_W-H110-04-129-6

Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer – Jekosch | Leiterin Niederlassung Berlin
Haus der Technik am Alexanderplatz | Karl – Liebknecht – Str. 29 | 10178 Berlin | www.hdt-berlin.de

h.cramer-jekosch@hdt.de | Tel.: +49 30 3949 3411 | Fax: +49 30 39493437 | Mobil: 0173 247 506 3

Konstruieren – der systematische Weg zu innovativeren Produkten
Konstruktionsmethodik – Kundenbedürfnisse treffen – schneller zum Ziel – unterstützende Hilfstechniken – Selbstlernprozess – Entwurfs- und Gestaltungslehre – Produktentwicklung – ISO 9000
am 10. – 11.05.16 in Berlin
http://www.hdt-essen.de/W-H110-05-121-6


3. Deutsche Photovoltaik-Betriebs- und Sicherheitstagung: Betriebs-, Sicherheits- und Schutzkonzepte für Solaranlagen und Batteriespeichersysteme
in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. Berlin
am 06. – 07.10.16 in Berlin
http://www.hdt-essen.de/W-H110-09-196-6

HDT Essen | München | Berlin

Haus der Technik e.V. | Hollestr. 1 | 45127 Essen | Deutschland

Zentrale: +49 (0) 201/18 03-1 | +49 (0) 201/18 03-269

hdt@hdt-essen.de | www.hdt-essen.de

Media Contact

Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Nanokristalle lassen Vulkane explodieren

Bayreuther Geoforscher entdeckt Ursachen plötzlicher Eruptionen Winzige Kristalle, zehntausend Mal dünner als ein menschliches Haar, können explosionsartige Vulkanausbrüche verursachen. Diesen überraschenden Zusammenhang hat jetzt ein deutsch-britisches Forschungsteam unter der Leitung…

Höhere Wirkungsgrade bei Organischer Photovoltaik – neuer Solarzellenrekord auf 1 cm2

Die Forschung im Bereich der Organischen Photovoltaik arbeitet mit Nachdruck daran, die Wirkungsgrade weiter zu erhöhen. Neue Materialien aus der synthetischen organischen Chemie haben in den letzten Jahren deutliche Steigerungen…

Die Höhen und Tiefen des aktiven Bandes

Weiche Materie auf neuen Wegen zur Selbstorganisation Nematische Materialien, zum Beispiel die Flüssigkristalle in unseren Displays, enthalten Moleküle, die sich parallel zueinander ausrichten. Sie bestehen aus stabförmigen Molekülen und verbinden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close