Prüfstände prüfen!

©Thomas.Kuttner

Es wird von Professor Dr. Ing. Thomas Kuttner von der Universität der Bundeswehr, München vorgetragen. Dieser widmet sich diesen Schwerpunkten: Einleitung und Zielsetzung (Warum Prüfstandsversuche? – Abgrenzung), Aufbau von Betriebsfestigkeitsprüfständen, Maschinenaufstellung, Akuatoren, Messtechnik, Prüfgerüst/Maschinengestell, Lasteinleitung und Prüfstandsteuerung. Mit diesem Wissen sind die Grundvoraussetzungen zum Bauen eines Prüfstandes gegeben.

Am 2. Tag nachmittags findet eine Exkursion zum BMW – Werk München statt. Dort gibt es auch einen Vortrag von Dipl.-Ing. Thomas Ribbe und eine Besichtigung ausgewählter Prüfstände. Hier wird dann „vor Ort“ die technische Umsetzung der Vortragsinhalte am Beispiel aufgezeigt. Die Mischung aus Fachvortrag und eigenem Erleben sichern den optimalen Impuls und liefert Ideen.

Die Teilnehmer der Weiterbildung erhalten Kenntnisse zum Aufbau und Steuerung von Betriebsfestigkeitsprüfständen. Das Seminar behandelt alle relevanten Themen von Maschinenaufstellung über Akuatoren, Messtechnik, Prüfgerüst und Lasteinleitung bis zur Prüfstandsteuerung. Besonderen Wert legen die Weiterbildungsinhalte auf die praktische Anwendbarkeit im beruflichen Alltag.

Betriebsfestigkeitsprüfstände haben ein großes Einsatzgebiet in der Industrie.

Da diese Prüfstände komplexe und in der Regel individuell auf den Anwendungsfall zugeschnittene Lösungen sind, ist seitens des Anwenders ein fundiertes Wissen über das Gesamtkonzept als auch über Schnittstellen zwischen den einzelnen Bestandteilen des Prüfstandes notwendig.

Dieses Wissen ist Voraussetzung für den technisch sinnvollen Betrieb der Prüfstände. Die Mischung aus Fachvortrag und eigenem Erleben sichern Ihnen den optimalen Impuls und liefern Ideen für die Praxis.

Das Weiterbildungs-Seminar findet am 6.-7. April 2016 in München im Haus der Technik statt. Eingeladen sind alle Interessenten, die sich mit Prüfständen in der Kfz-Branche und im Maschinenbau beschäftigen.

Information
Nähere Informationen zu der Weiterbildung finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter:
http://www.hdt-essen.de/W-H110-03-161-6

Media Contact

Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer - Jekosch Haus der Technik e.V.

Weitere Informationen:

http://www.hdt-berlin.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer