Internationaler Workshop zu Schlüsseltechnologie für drahtlose Übertragungen

Als intelligente Antennen (engl. smart antennas) werden Übertragungssysteme bezeichnet, die aus mehreren Sende- und Empfangsantennen sowie der zugehörigen Signalverarbeitung zur drahtlosen Kommunikation bestehen.

Derartige Systeme ermöglichen die Übertragung immer höherer Datenraten. Sie stellen damit eine der Schlüsseltechnologien aktueller und zukünftiger Mobilkommunikationssysteme dar.

Mit dem „19th International ITG Workshop on Smart Antennas 2015“ (WSA 2015) setzt die TU Ilmenau eine hochkarätige wissenschaftliche Tradition fort: Seit 1996 wird der Workshop nahezu jährlich an verschiedenen Standorten im deutschsprachigen Raum ausgerichtet und ist inzwischen in Fachkreisen als eine der renommiertesten Veranstaltungen auf dem Gebiet der Mobilkommunikation anerkannt.

Geleitet wird das diesjährige Treffen von den Ilmenauer Professoren Martin Haardt, Fachgebiet Nachrichtentechnik, und Giovanni Del Galdo, Fachgebiet Drahtlose Verteilsysteme/Digitaler Rundfunk.

„Intelligente Antennen sind für verschiedenste Übertragungsanwendungen der Schlüssel“, sind die beiden Professoren überzeugt. So stellen beispielsweise Multimediainhalte wie 3D-Videos oder interaktive Inhalte mit erweiterter Realität wie augmented-reality-basierte digitale Spiele Anforderungen an zukünftige Mobilfunknetze, die nur durch Smart Antenna-Konzepte erfüllt werden.“

Die TU Ilmenau ist im Bereich Mobilkommunikation breit aufgestellt. Im Forschungscluster Mobilkommunikation arbeiten Wissenschaftler aus fast 20 Fachgebieten interdisziplinär an mobilen, drahtlosen Zugangstechniken, darunter zur Antennentechnik, Hochfrequenztechnik, elektronischen Messtechnik und digitalen Signal- und Bildverarbeitung. In Zusammenarbeit mit einer Fraunhofer Forschergruppe werden die wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Hochleistungsfunktechnik ergänzt.

Durch ihre internationale Reputation auf diesem Gebiet wurde die TU Ilmenau nunmehr zum bereits zweiten Mal für die Ausrichtung des Workshops ausgewählt. Neben zahlreichen namhaften Experten aus dem In- und Ausland ist die Universität in den sechs Schwerpunktreihen des WSA 2015 auch mit mehreren eigenen Beiträgen vertreten.

Mitveranstalter des Workshops ist traditionell die Informationstechnische Gesellschaft (ITG) im Verband Deutscher Elektroingenieure (VDE). Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Firmen Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, National Instruments Germany GmbH und die CST AG.

Kontakt:
Professor Giovanni Del Galdo, TU Ilmenau,
Tel. 03677 69-4280, E-Mail: giovanni.delgaldo@tu-ilmenau.de

Professor Martin Haardt, TU Ilmenau,
Tel. 03677 69-2613, E-Mail: martin.haardt@tu-ilmenau.de

http://www.tu-ilmenau.de/wsa2015

Media Contact

Bettina Wegner idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kohlenstoffatom-Transfer

Chemiker der TU Dortmund veröffentlichen aktuelle Erkenntnisse in Science. Prof. Max Martin Hansmann von der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der TU Dortmund und sein Team haben ein neues…

Mittels KI: Genauere Prognosen für bestmögliche Therapien

In Zukunft werden personalisierte medizinische Diagnosen auf großen Datenmengen basieren. Ärzte werden viele „Biomarker“ messen, um Erkrankungen zu bestätigen oder auszuschließen. Dabei werden viele Daten gesammelt, welche aber auch Fehlinformationen…

Wertstoffe aus Abfall

EU-Projekt Circular Flooring wandelt gebrauchte PVC-Böden in weichmacherfreie Rezyklate um. Nach fünf Jahren intensiver Forschungsarbeit liefert das Circular-Flooring-Konsortium den Beweis, dass die Produktion von weichmacherfreien PVC-Rezyklaten aus alten Weichfußbodenbelägen möglich…

Partner & Förderer