Intensiv-Kurs Grundlagen der Chemie für Kaufleute und Techniker

Im Seminar „Basiswissen Chemie für Kaufleute und Techniker“ werden Grundkenntnisse der allgemeinen, anorganischen und organischen Chemie in anschaulicher Form vermittelt.

Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich. Nach dem Seminar kennen die Kursteilnehmer die Rohstoffbasis der Chemie und sind im Stande, einfache organische Verbindungen zu benennen. Problemstellungen und Lösungen der Großchemie werden anhand der Ammoniakherstellung und Erdölraffination erläutert.

Mittels Periodensystem werden der Aufbau von Atomen, die Einteilung der Elemente in Metalle und Nichtmetalle, Begriffe wie Oxidation und Reduktion sowie Ionenbindung, Kovalenzbindung etc. erklärt.

Nach Besuch des Seminars sind die Teilnehmer befähigt, chemische Begriffe schnell einzuordnen und eigenständige Literaturrecherchen durchzuführen.

Inhalt
• Chemie im Überblick (Historie, Ökonomische Bedeutung, Chemie im Alltag)
• Periodensystem – Teil 1 (Atomaufbau, Element, Bindungstheorie I)
• Organik – Teil 1 (Alkane, Alkene, Alkine, Isomerie, Nomenklatur)
• Organik – Teil 2 (Cyclische Kohlenwasserstoffe, Chiralität, Nomenklatur)
• Periodensystem – Teil 2 (Ordnungsprinzipien, Bindungstheorie II)
• Anorganik – Teil 1 (Metalle, Nichtmetalle, Oxidation und Reduktion)
• Analytische Methoden (GC, HPLC, AAS, Konzentrationsangaben)
• Anorganik – Teil 2 (Säuren und Basen, pH-Wert, Titration, Salze)
• Chemie und Ökologie (Gefahrstoff, Gefahrgut, Kennzeichnung, SDB, ISO 14001, EMAS)
• Katalyse
• Organik – Teil 3 (Polymere: Definition, Darstellung, Typische Repräsentanten)
• Organik – Teil 4 (Naturstoffe: Kohlenhydrate, Fette, Proteine, Vitamine)
• Literatur (Lehrbücher, Nachschlagewerke, Industrielle Chemie)
Das Seminar „Basiswissen Chemie für Kaufleute und Techniker“ am 17.-19. März 2014 in Essen richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Management, Administration, Controlling und Technik der chemischen und verwandten Industrie, Mitarbeiter von Behörden und Banken, die mit chemischen Frage- und Problemstellungen zu tun haben.

Das gleiche Seminar findet noch einmal statt am 25. bis 27. Juli 2014 in Lindau.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte beim Haus der Technik e. V., Tel. 0201/1803-344 oder Fax 0201/1803-346
Oder direkt mit unter
http://www.hdt-essen.de/W-H050-03-534-4
Pressekontakt
Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269
E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de

Media Contact

Kai Brommann Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Unerwartete Abweichungen in der Lebensdauer

Erste Beobachtung des nuklearen Zwei-Photonen-Zerfalls in nackten Atomkernen am GSI/FAIR-Speicherring ESR. Erstmals gelang es einem internationalen Forschungsteam unter Leitung von GSI/FAIR in Darmstadt, des Institut de recherche sur les lois…

Der Magnet-Trick: Neue Erfindung lässt Vibrationen verschwinden

Eine völlig neue Methode, störende Vibrationen zu dämpfen, patentierte die TU Wien. Für Präzisionsgeräte wie astronomische Hochleistungsteleskope ist das ein wichtiger Schritt. Wenn alles wackelt, ist Präzision meist unmöglich –…

Auf dem Weg zur Entdeckung einer zweiten Erde

Ingenieure und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) haben unter der Leitung von Oliver Krause zentrale optische Elemente für das Coronagraph Instrument (CGI) des Roman Space Telescope entwickelt und an…

Partner & Förderer