Dicke Luft! HDT Seminar „Ventilatoren – Auswahl und Einsatz in der Praxis“ am 6.-7. März 2014 in Essen

Oft werden Sie eingebaut und dann auf ewig vergessen. Nicht immer „bläst“ dabei der Ventilator an der richtigen Stelle. Meist ist er zu laut und/oder benötigt zu viel Energie.

Für die Funktion und den Wirkungsgrad einer Anlage sind folgende Faktoren besonders wichtig: die richtige Auswahl, die Auslegung und die Einbausituation des Ventilators.

Um das System Ventilator – Anlage strömungstechnisch zu verstehen und optimieren zu können, sind Grundlagen der Strömungsmechanik, der Berechnung und Auslegung von Strömungsmaschinen sowie der Akustik und des Aufbaus von Schalldämpfern Voraussetzung.

Das notwendige Know-how, d.h. die Grundlagen als auch praktische Lösungsbeispiele erhalten Interessenten bei der Veranstaltung „Ventilatoren – Auswahl und Einsatz in der Praxis“ am 6.-7.3.2014 in Essen. Dabei wird auch auf den Bereich Geräusche eingegangen.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-344, E-Mail: information@hdt-essen.de oder im Internet unter http://www.hdt-essen.de/W-H010-03-519-4

Media Contact

Bernd Hömberg Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer