Die Agrarpolitik der EU und die Armut in der Welt

Die studentische Hochschulgruppe „Weltblick“ organisiert eine Tagesveranstaltung mit der Friedrich-Ebert-Stiftung. Der Workshop findet am Mittwoch, dem 21. November, von 10 bis 17 Uhr im Senatssaal der Universität Erfurt statt.

Unter der Anleitung von Prof. Dr. Strübel (Lehrstuhl für Internationale Beziehungen) und Andreas Schulze (Erziehungswissenschaftliche Fakultät) veranstaltet die entwicklungspolitische Hochschulgruppe „Weltblick“ im Rahmen ihres Studium-Fundamentale-Seminars „EU-Agrarpolitik – Politik globaler Verantwortung?“ eine Tagung mit Expertenvorträgen und Workshops zur Vertiefung mit anschließender Podiumsdiskussion.

Auch nachdem die Abschottung der europäischen Agrarmärkte vorbei zu sein scheint, gibt es einen Protektionismus der EU für landwirtschaftliche Produkte. Anstelle von „Fair Trade“ existiert ein Spannungsfeld von internen europäischen Subventionen und gleichzeitiger Öffnung der internationalen Märkte durch einseitige Freihandelsabkommen, etwa mit afrikanischen Ländern. Hieraus ergeben sich kontroverse Fragen, etwa die, ob Europa Afrika „plündert“, ob sich aus der Ausbreitung des Agrobusiness eine Strategie der Armutsbekämpfung ergibt, so die Weltbank, oder ob eine Lösung differenzierter Politikansätze rasch angestrebt werden muss.

Die Tagung ist öffentlich, Interessierte sind herzlich eingeladen.

Anmeldung: Friedrich-Ebert-Stiftung, Tel: 0361-598020, Fax: 0361-5980210, Email: erfmail@fes.de

Media Contact

Jens Panse idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer