Workshop zur Zukunft der Unternehmensführung

Die Referenten Menno Harms (ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Hewlett Packard), Jack Artman (Infineon) und Prof. Richard Mancke (Akademischer Direktor MBA Programm und Professor für Leadership und Public Policy an der HHL) werden mit den Teilnehmern über das Thema „Leadership“ diskutieren. Dieser Workshop in Leipzig ist Teil der Vorlesungsreihe „Leadership, Business, Society and Ethics“, die jährlich an der HHL stattfindet.

An dem kostenlosen Workshop kann jeder Studieninteressent teilnehmen, der sich mit einem kurzen Anschreiben, einem Lebenslauf und einer Kopie des Uni-Abschlusszeugnisses bewirbt. Da die Plätze limitiert sind, können Anmeldungen nur bis zum 20. April angenommen werden. Zudem können die Teilnehmer am Rande des Workshops mit MBA-Studenten und Mitarbeitern der HHL über Studienmöglichkeiten und Perspektiven des MBA-Programms diskutieren. Der Workshop findet auf dem Campus der HHL – Leipzig Graduate School of Management, in der Jahnallee 59, 04109 Leipzig statt.

Für die Anmeldung und weitere Informationen:
Dorothee Fleischer
E-Mail: dorothee.fleischer@hhl.de
Tel.: 0341-9851-730
Fax: 0341-9851-731

Media Contact

Volker Stößel idw

Weitere Informationen:

http://www.hhl.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Biologischer Abbau von Mikroplastik durch „PlasticWorms“

An der Fakultät Bioingenieurwissenschaften der Hochschule Weihenstphan-Triesdorf (HSWT) wird ein innovatives biologisches Verfahren entwickelt, bei dem Würmer und Mikroorganismen Mikroplastik in Kläranlagen abbauen können. Mikroplastik ist in aller Munde und…

Goldene Kugelmühlen als grüner Katalysator

Ein mit Gold beschichteter Mahlbecher für Kugelmühlen hat sich in der Forschungsarbeit der Anorganischen Chemie der Ruhr-Universität Bochum als wahrer Wundertopf erwiesen: Ganz ohne Lösungsmittel und umweltschädliche Chemikalien konnte das…

Optimal getrackte PV-Anlagen durch Deep Learning

Nachführende Photovoltaik-Anlagen mit Trackern führen zu einem Ertragsgewinn von 20 bis 30 Prozent im Vergleich zu fest montierten PV-Freiflächenanlagen. Zusätzlich könnten sie weitere Kriterien in ihrer Ausrichtung berücksichtigen, beispielweise den…

Partner & Förderer