Alle Ge­fahr­gut­veran­stal­tun­gen im Haus der Tech­nik e. V. (HDT) bei www.gefahrgut.eu

Das HDT bietet von der IHK an­er­kann­te Grundlehrgänge für Gefahrgutbeauftragte für die Ver­kehrs­trä­ger Stra­ße und Schie­ne, Fort­bil­dungs­kur­se für Gefahrgutbeauftragte, Prü­fungs­vor­be­rei­tungs­kur­se di­rekt vor den Prü­fun­gen durch die IHK (als Kom­plett­pa­ket – al­les in­ner­halb ei­ner Wo­che mit Prü­fungs­ab­nah­me durch die IHK) und Spe­zi­al­se­mi­na­re zu The­men wie Ge­fahr­gut­klas­se 7 ra­di­o­ak­ti­ve Stof­fe an.

Für HDT-Stamm­kun­den und am Ge­fahr­gutt­rans­port in­te­res­sier­te Per­so­nen führt das HDT am 19.-20.09.2017 die 1. Es­se­ner Ge­fahr­gut­ta­ge 2017 durch (auch Aus­stel­ler sind herz­lich will­kom­men).

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christ­oph Buchal | Fach­be­reich Ma­schi­nen­bau • Pro­duk­ti­on • Trans­port • Um­welt­schutz

c.buchal@hdt.de | tel +49 (0) 201/18 03-302 | fax +49 (0) 201/18 03-263

Dipl.-Ing. Kai Brommann | Leiter FB Chemie • Brandschutz • Verfahrenstechnik
kai.brommann@hdt-essen.de | tel +49 (0) 201/18 03-251

www.hdt-essen.de

Media Contact

Kai Brommann Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

CO2 aus der Müllverbrennung als Wertstoff nutzen

Aus industriellen Prozessen wird tonnenweise Kohlenstoffdioxid freigesetzt und gelangt als klimaschädliches Treibhausgas in die Atmosphäre. Es stattdessen aufzufangen und sinnvoll zu nutzen, ist Ziel des Projekts ReCO2NWert. Im Rahmen dieses…

Neue Modellierungen zur Optimierung elektrostatischer Spritzlackierungen

Weniger Sprühnebel, höhere Effizienz… Hochspannung hilft, Sprühverluste zu vermeiden. Welche physikalischen Prozesse bei der elektrostatisch unterstützten Spritzlackierung ineinandergreifen, zeigt jetzt erstmals ein Computermodell. Mit dessen Hilfe lassen sich Lacke, Lackieranlagen…

TUM-Absolventen schaffen Roboter für flexible Textilien

Start-up sewts mit KI-basierten Industrierobotern erfolgreich. Die Industrieroboter des Münchner Start-up setws lernen mithilfe von KI-Algorithmen, wie sie mit forminstabilen Materialien umgehen müssen. Wäschereien nutzen die Technologie bereits, um etwa…

Partner & Förderer