Siemens zeigt Produkte und Lösungen für den technischen Brandschutz auf der Fachmesse Feuertrutz Nürnberg

Auf der Messe Feuertrutz präsentiert Siemens seine Gebäudemanagementplattform Desigo CC. Quelle: Siemens AG

Auf der Fachmesse Feuertrutz präsentiert Siemens am 18. und 19. Februar in Nürnberg sein aktuelles Portfolio an Produkten und Lösungen für den technischen Brandschutz.

Zu den vorgestellten Highlights für Fachplaner, Sachverständige, Errichter und Ausführende der Baubranche zählen die Gebäudemanagementplattform Desigo CC, das Portfolio für die Überwachung von explosionsgefährdeten Bereichen und die neue Sprachalarmanlage (SAA) DSM 40. Auf dem begleitenden Fachkongress beleuchtet das Unternehmen außerdem in Vorträgen aktuelle Themen der Brandschutzbranche.

Desigo CC ist die neue Gebäudemanagementplattform von Siemens, die alle Gewerke im Gebäude integriert: von Sicherheitsdisziplinen und Brandschutz über die Gebäudeautomation (Heizung, Lüftung/Ventilation und Klimatisierung) bis hin zum Lichtmanagement.

Das System ist eines der ersten auf dem Markt, das die unterschiedlichsten Gebäudedisziplinen zusammenführt und über eine einzige Bedienoberfläche steuerbar macht. Desigo CC sorgt damit für eine integrierte Gebäudeperformance bei Brandmelde- und Sicherheitstechnik, Energieeffizienz und beim Energiemanagement.

Innerhalb der Brandmeldefamilie Sinteso stellt Siemens sein neues Portfolio zur Überwachung von explosionsgefährdeten Bereichen (Ex-Bereiche) vor – beispielsweise Labore, Lagerräume in der verarbeitenden Industrie, Raffinerien oder Chemieunternehmen. Der Multisensormelder erkennt zuverlässig Rauch und Wärme und nutzt die detektions- und täuschungssichere ASAtechnology (Advanced Signal Analysis).

Alle Melder sind dabei einzeln ansprechbar, sodass eine entstehende Gefahr genau lokalisiert und an der Brandmelderzentrale angezeigt werden kann. Die Melder lassen sich mit Hilfe der neuen Sicherheitsbarriere direkt über das Bussystem FDnet (Field Device Network) in Siemens-Brandmeldesysteme (Sinteso FS20) integrieren.

Ergänzt wird das Portfolio durch Handfeuermelder für explosionsgefährdete Bereiche. Das neue Ex-Melder-Sortiment steht auf der Shortlist zur Auszeichnung „Produkt des Jahres 2015“ der Feuertrutz Network GmbH. Der Preis wird im Rahmen der Messe Feuertrutz verliehen.

Das neu entwickelte Sprachalarmsystem DSM 40 unterstützt bei einem Alarmfall die Evakuierung eines Gebäudes. Mit nur einer Zentrale für die Sprachalarmierung erfüllt es die Sicherheitsstufe 3 nach der Norm DIN VDE 0833-4 und hat einen geringen Platzbedarf. Die Sprachalarmzentrale ist direkt an das Brandmeldesystem gekoppelt und gibt bei einem Brand sofort gezielte und eindeutige Sprachmeldungen in verschiedene Bereiche eines Gebäudes ab. Damit unterstützt das System eine schnelle und geordnete Evakuierung, bis die Feuerwehr eintrifft.

Abgerundet wird der Messeauftritt von Siemens mit der Präsentation seines Angebots speziell für Fachplaner. In der Support- und Informationlounge werden sie intensiv beraten und es werden ihnen Online-Tools präsentiert, die sie bei der komplexen Planung von Sicherheitstechnik, Brandmelde- und Löschsystemen unterstützen. Auf dem begleitenden Fachkongress präsentieren Siemens-Experten die Themen „Brandschutzkonzepte“ und „Brandschutz für explosionsgefährdete Bereiche“ und diskutieren mit dem Fachpublikum anhand von Praxisbeispielen.

Weitere Informationen zum Messestand und den Vorträgen von Siemens unter www.siemens.de/feuertrutz 

Weitere Informationen zur Siemens- Division Building Technologies unter www.siemens.de/buildingtechnologies 

Ansprechpartner für Journalisten
Vera Klopprogge
Tel.: +49 69 797-3324; E-Mail: vera.klopprogge@siemens.com

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen weltweit rund 357.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com

Media Contact

Vera Klopprogge Siemens AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Oberflächentopografie verlässlicher messen

Die PTB präsentiert einen Leitfaden und en Messnormal für optische Messtechnik auf der Messe Control vom 23. bis 26. April 2024 in Stuttgart. Hügel und Berge, Täler und Schluchten –…

Intelligentes Prüfsystem für technische Gläser

TH Köln optimiert Inspektion von transparenten Glasprodukten wie Linsen. Von Ofenfenstern über Messkolben bis zu Displays für Elektrogeräte: Technisches Glas wird aufgrund seiner Eigenschaften wie Hitze- und Chemikalienbeständigkeit in zahlreichen…

Mit den Wolken fliegen

Forschende untersuchen Rolle von Wolken in der Arktis. Welche Rolle Wolken und vom offenen Ozean kommende warme Luftmassen bei der rasanten Erwärmung der Arktis spielen, steht im Mittelpunkt eines aktuellen…

Partner & Förderer