Siemens zeigt Lösungen für Zeitwirtschaft

Das Zeiterfassungsterminal von MyTMA. Quelle: Siemens AG

Siemens präsentiert seine Lösungen für Zeitwirtschaft und Zutrittskontrolle auf der Fachmesse für Personalmanagement, der Zukunft Personal, die vom 15. bis zum 17. September in Köln stattfindet.

Passend zum Messemotto „Arbeiten 4.0“ stellt Siemens Anwendungen vor, die ein vernetztes und digitales Arbeiten über zeitliche und räumliche Grenzen hinweg unterstützen.

Dazu zählen die webbasierte Lösungssuite für Zeitwirtschaft und Workforce-Management MyTMA Zeit (Time and Management Applications) und das Softwaresystem Siport für Zutrittskontrolle und Zeiterfassung.

MyTMA Zeit ist eine modular aufgebaute, webbasierte Zeiterfassungs- und Zeitwirtschaftslösung auf Basis SQL-fähiger Datenbanken. MyTMA Zeit erfasst alle relevanten Zeitdaten von Mitarbeitenden und bewertet sie je nach Anwendungsbereich.

Das Basismodul ermöglicht neben der Zeiterfassung und -berechnung eine detaillierte Auswertung für verschiede Arbeitszeitmodelle oder die Anbindung zur Lohnabrechnung.

Mit verschiedenen Erweiterungsmodulen von MyTMA Zeit lässt sich der Einsatz von Personal planen, Mitarbeitende können über ihren PC-Arbeitsplatz oder ihr Diensthandy ihre Arbeitszeit erfassen und Genehmigungsprozesse für Abwesenheiten wie Urlaub, Mehrarbeit oder Reisen anstoßen.

Außerdem können die Qualifikationen der Mitarbeitenden abgebildet werden, sodass Personalverantwortliche entsprechende Einsatzgebiete oder einen Weiterbildungsbedarf terminieren können.

Mit Siport 3.0 zeigt Siemens die neue Version seines modularen Softwaresystems für Zutrittskontrolle und Zeiterfassung. Mit dieser werden Personen- und Gebäudedaten über eine Weboberfläche in Echtzeit verwaltet.

Zu den neuen Funktionen von Siport zählt unter anderem das Raum- und Objektmanagement, mit dem Besprechungsräume, Büroarbeitsplätze, Parkplätze oder der Fuhrpark verwaltet werden können. Die Siport-Oberfläche zeigt dabei auch Lagepläne und Grundrisse und ist intuitiv zu bedienen.

Mit einer Schnittstelle zu Microsoft Outlook oder SAP können die Buchungen und die Abrechnungen für Miete oder Catering direkt in Siport integriert werden.

Ergänzend zu den Lösungen für Zeitwirtschaft und Zutrittskontrolle stellt Siemens seine Beratungsleistungen rund um das Thema Corporate Security vor.

Begleitende Vorträge
Auf dem begleitenden Fachkongress referiert am 17. September Dr. Michael Lützeler von Siemens zum Thema „Mitarbeitersicherheit und Unternehmensrichtlinien in Einklang bringen: Wie neues Rollenmanagement die digitale Zukunft der Human Resources verändert“.

Weitere Informationen zur Division Building Technologies unter www.siemens.de/buildingtechnologies 
Weitere Informationen zu MyTMA unter www.siemens.de/mytma 
Weitere Informationen zu Siport unter www.siemens.de/siport 
Weitere Informationen zur Messe Zukunft Personal unter www.siemens.de/zukunft-personal

Ansprechpartner für Journalisten
Vera Klopprogge
Tel.:+49 69 797 3324; E-Mail: vera.klopprogge@siemens.com

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com

Media Contact

Vera Klopprogge Siemens AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Evolutionäre Ursprünge des Appetits

Kieler Forschungsteam zeigt am Beispiel des Süßwasserpolypen Hydra, wie schon Lebewesen mit sehr einfachen Nervensystemen die komplexe Koordination des Sättigungsgefühls und damit zusammenhängende Verhaltensweisen regulieren. Im Laufe der Evolution haben…

Österreichischer Minisatellit OPS-SAT verglüht nach erfolgreicher Mission

Viereinhalb Jahre lang fungierte der an der TU Graz gebaute Nanosatellit als fliegendes Labor im All, um missionskritische Software, Betriebskonzepte und neue Technologien zu erproben. Am 18. Dezember 2019 war…

Ein Pilz verwandelt Zellulose direkt in neuartige Plattformchemikalie

Ein neues Verfahren zur Massenproduktion von erythro- Isozitronensäure aus Abfällen könnte die Substanz zukünftig für die Industrie interessant machen. Der Pilz Talaromyces verruculosus kann die vom Markt bisher wenig beachtete…

Partner & Förderer