MH120 Seilzugsensoren – robust und preisgünstig

Die Seilzugsensoren sind aufgrund verschiedener Ausführungen, z.B. mit seewassergeeignetem Schutzgitter, für vielfältigste Einsatzbedingungen geeignet.

Mit einem Messbereich von 3,0 bis 10,0 m, der Schutzklasse bis IP69K und einem Betriebstemperaturbereich von -20 °C bis 85 °C (optional -40 °C) sind die MH120-Sensoren extrem vielseitig.

Die Mobilhydraulikserie ist eine äußerst robuste und kostengünstige Serie, um Positionieraufgaben von Baumaschinen effizient auszuführen.

WayCon Positionsmesstechnik GmbHentwickelt und produziert seit 1999 präzise Sensoren zur Füllstands-, Positions- und Abstandsmessung.

Das Portfolio umfasst sowohl hochwertige Sensoren aus dem Standard-Sortiment wie auch kundenspezifische Lösungen vom Prototyp bis zur Serie.

Technische Daten finden Sie hier:

www.waycon.de/mh120.pdf

Mehr Informationen finden Sie unter:

http://www.waycon.de/produkte/seilzugsensoren/

WayCon Positionsmesstechnik GmbH
Mehlbeerenstr. 4 | 82024 Taufkirchen
Germany
Tel:       +49 (0) 89 679713 – 0
Fax:      +49 (0) 89 679713 – 250
E-Mail:   marketing@waycon.de 
Internet: www.waycon.de

Media Contact

Cecilia Repgen WayCon Positionsmesstechnik GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer