Konfigurierbares Sicherheitssystem PSRmodular

Das umfangreiche Portfolio besteht aus verschiedenen Funktionsmodulen von nur 22,5 mm Baubreite, die wahlweise mit Schraub- oder Push-in-Anschluss ausgestattet sind.

Die Sicherheitsmodule werden über einen Tragschienen-Busverbinder TBUS ganz ohne Konfiguration aneinandergereiht.

So passt sich das System flexibel an die jeweiligen Kundenbedarfe an.

Neben der Überwachung von Not-Halt-Signalen, Schutztürverriegelungen, Lichtgittern sowie Trittmatten gibt es auch Module zur sicheren Bewegungsüberwachung.

Somit lassen sich Sicherheitsfunktionen gemäß EN 61800-5-2 für verschiedene Gebersignale wie Näherungsschalter, TTL, HTL oder SIN/COS umsetzen.

Herzstück des Systems sind zwei unterschiedlich leistungsfähige Basismodule, die auch sicherheitsgerichtet miteinander kommunizieren können.

Ein sicheres Analogmodul zur Überwachung von 0/4-20 mA- bzw. 0-10 V-Signalen rundet das Sortiment ab.

Zur Prozessdatenkommunikation stehen alle gängigen Busprotokolle wie Profinet, Ethernet/IP, Modbus/TCP oder EtherCAT zur Auswahl.

Die Konfiguration erfolgt einfach über die Software PSRmodular, die mit umfangreichen Funktions- und Diagnosemöglichkeiten ausgestattet ist.

Der Anwender benötigt keine Programmierkenntnisse.

Somit können Maschinen- und Prozessanwendungen mit bis zu 160 sicheren I/Os realisiert werden.

Das System ist ab dem 1. Quartal 2020 verfügbar.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG
Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 5235 3-41240

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Weitere Informationen:

https://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Evolutionäre Ursprünge des Appetits

Kieler Forschungsteam zeigt am Beispiel des Süßwasserpolypen Hydra, wie schon Lebewesen mit sehr einfachen Nervensystemen die komplexe Koordination des Sättigungsgefühls und damit zusammenhängende Verhaltensweisen regulieren. Im Laufe der Evolution haben…

Österreichischer Minisatellit OPS-SAT verglüht nach erfolgreicher Mission

Viereinhalb Jahre lang fungierte der an der TU Graz gebaute Nanosatellit als fliegendes Labor im All, um missionskritische Software, Betriebskonzepte und neue Technologien zu erproben. Am 18. Dezember 2019 war…

Ein Pilz verwandelt Zellulose direkt in neuartige Plattformchemikalie

Ein neues Verfahren zur Massenproduktion von erythro- Isozitronensäure aus Abfällen könnte die Substanz zukünftig für die Industrie interessant machen. Der Pilz Talaromyces verruculosus kann die vom Markt bisher wenig beachtete…

Partner & Förderer