Grenzenlose Automatisierung mit PLCnext Control

PLCnext Control ist das erste Produkt der offenen Steuerungsplattform von Phoenix Contact auf Basis der PLCnext Technology.

Die Steuerung vereint die Robustheit und Sicherheit einer klassischen SPS mit der Offenheit und Flexibilität der Welt smarter Devices. Mit PLCnext Technology gibt Phoenix Contact eine Antwort auf die Herausforderungen der Welt des IIoT und vereinfacht bestehende Steuerungslösungen. Automatisierungsprojekte können nun ohne die Grenzen proprietärer Systeme umgesetzt werden.

Ergänzend zu der klassischen SPS-Programmierung nach IEC 61131 ermöglicht PLCnext Technology die Programmierung der Steuerungen in Hochsprachen, wobei SPS-typische Echtzeit-Performance und Datenkonsistenz auch für Hochsprachen und modellbasierten Code sichergestellt sind.

Mehrere Entwickler können unabhängig voneinander in unterschiedlichen Programmiersprachen arbeiten und das mit ihren favorisierten Entwicklungswerkzeugen. Auf diese Weise beschleunigt sich die Anwendungsentwicklung signifikant. Open-Source-Software und Apps können ebenfalls flexibel in das System integriert werden.

Die neue Steuerung ist anpassungsfähig und offen für Zukunftstechnologien. Die erweiterte Konnektivität durch offene Schnittstellen und eine direkte Cloud-Anbindung ermöglichen mehr Freiheit. PLCnext Control überzeugt neben seiner Offenheit durch eine performante CPU und großen Datenspeicher in einem kleinen Gehäuse. Mit dieser Lösung kann Automatisierung neu gedacht werden, denn Grenzen verschwinden und neue Möglichkeiten für die industrielle Automatisierung entstehen.

Wer sich von den Vorteilen der ersten offenen Steuerung überzeugen möchte, bekommt auf der SPS IPC Drives 2017 in Nürnberg die Gelegenheit. In Halle 9 präsentiert Phoenix Contact dem Fachpublikum den ersten Controller der Serie.

Ein Workshop-Bereich auf dem Messestand lädt Interessierte zum Ausprobieren von PLCnext Control und zum offenen Austausch über die Anforderungen in Bereichen wie Integration, Konnektivität und Performance von Automatisierungssystemen, ein.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Corporate Communications
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 5235 3-41240

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer