Glänzender Auftritt: Innovative Reinigungstechnik auf der InnoTrans 2016

Die InnoTrans 2016 wird für den Bereich Reinigungstechnik in Halle 7.2c ausreichend Raum schaffen. Vom 20. bis 23. September informieren führende Aussteller in der „Reinigungshalle“ über die neuesten Entwicklungen im Bereich Reinigungsprodukte und -services. Der Fokus liegt dabei auf der fach- und sachgerechten Innen- und Außenreinigung von Zügen, Waschanlagen sowie Reinigungs-, Pflege- und Desinfektionsmitteln.

Die nationalen und internationalen Anbieter profitieren von ihrer Präsenz auf der Weltleitmesse für Verkehrstechnik. Als Schnittstelle von Verkehrsunternehmen, Fahrzeugherstellern sowie Service- und Wartungsunternehmen versammelt die Messe alle relevanten Zielgruppen an einem Ort.

InnoTrans: Ort der Innovation

In diesem Jahr wieder mit dabei ist das erfahrene Unternehmen DR. SCHNELL Chemie GmbH. Der deutsche Hersteller mit Sitz in München konzentriert sich seit über 50 Jahren auf Reinigungssysteme für die professionelle Außen- und Innenreinigung von Waggons, Lokomotiven und Triebfahrzeugen. „Wir finden auf der Messe hervorragende Bedingungen vor, unsere Produkte zu präsentieren und das Gespräch mit unseren Kunden zu führen. Die InnoTrans, das ist unsere Erfahrung, macht ihrem Namen alle Ehre – sie ist ein Forum der Innovation. Klar wollen wir da dabei sein“, so Franz Felbermeir, stellvertretender Hauptabteilungsleiter Marketing, DR. SCHNELL Chemie GmbH.

Hohe Internationalität

Eine längere Reise für die InnoTrans nimmt die Firma Whiting Systems, Inc. auf sich. In der Halle 7.2c versammeln sich neben den Branchenvertretern aus den USA auch Länder wie Frankreich, Singapur, Schweden und China. Gemeinsames Ziel ist die Steigerung des Exportgeschäfts. „Die InnoTrans ist für uns die Möglichkeit, sich auf der Weltbühne zu präsentieren. Wir können an einem einzigen Ort viele Kontakte mit potenziellen Kunden knüpfen. Dadurch bleibt uns mehr Zeit, Geld und Energie, um unsere Produkte zu bewerben“, so Casey Craft von Whiting Systems, Inc., Waschanlagenhersteller für Bus und Bahn.

Über die InnoTrans

Die InnoTrans ist die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik, die alle zwei Jahre in Berlin stattfindet. 133.595 Fachbesucher aus 146 Ländern informierten sich auf der jüngsten Veranstaltung bei 2.761 Ausstellern aus 55 Ländern über die Innovationen der globalen Bahnindustrie. Zu den fünf Messesegmenten der InnoTrans zählen Railway Technology, Railway Infrastructure sowie Public Transport, Interiors und Tunnel Construction. Veranstalter der InnoTrans ist die Messe Berlin. Die elfte InnoTrans findet vom 20. bis 23. September 2016 auf dem Berliner Messegelände statt.

Mehr Informationen stehen online unter www.innotrans.de  bereit.

Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Emanuel Höger
Unternehmenssprecher und Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmensgruppe Messe Berlin
www.messe-berlin.de
Twitter: @pr_messeberlin

InnoTrans
Daniela Gäbel
Pressereferentin
Messedamm 22
14055 Berlin
T +49 30 3038 2351
F +49 30 3038 2278
gaebel@messe-berlin.de
www.innotrans.de

Media Contact

Emanuel Höger Messe Berlin GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Im Roboterlabor zu nachhaltigem Treibstoff

Dank einer neuen automatisierten Forschungsinfrastruktur können Chemiker:innen an der ETH Zürich Katalysatoren schneller entwickeln. Künstliche Intelligenz hilft ihnen dabei. Als erstes Demonstrationsprojekt suchten die Forschenden nach besseren Katalysatoren zur Herstellung…

Perowskit-Solarzellen: Vakuumverfahren kann zur Marktreife führen

Weltweit arbeiten Forschung und Industrie an der Kommerzialisierung der Perowskit-Photovoltaik. In den meisten Forschungslaboren stehen lösungsmittelbasierte Herstellungsverfahren im Fokus, da diese vielseitig und einfach anzuwenden sind. Etablierte Photovoltaikfirmen setzen heute…

Von der Kunst, die reale Welt in Zahlen abzubilden

Mathematiker der Uni Ulm entwickeln „Digitale Zwillinge“. Sie schlagen eine Brücke zwischen der physischen und der digitalen Welt: sogenannte „Digitale Zwillinge“. Das sind virtuelle Modelle von Objekten, aber auch von…

Partner & Förderer