EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision

Kleiner Footprint: Die VG 110 benötigt nur wenig Stellplatz und lässt sich zudem sehr gut in bestehende Produktionssysteme einbinden.

Beispiel Pumpengehäuse für die Pkw-Servolenkung: Die unrunden Formen dieser Bauteile müssen in der Großserie mit einer Formgenauigkeit im Mikrometer-Bereich bearbeitet werden. Für diese und ähnliche Aufgabenstellungen entwickelt EMAG schlüsselfertige Gesamtsysteme, die perfekt an die jeweilige Aufgabenstellung des Kunden angepasst werden.

Die auf der GrindTec 2018 gezeigte VG 110 ist dafür ein hervorragendes Beispiel, denn die vertikale Schleifmaschine ist ein Alleskönner rund um die Präzisionsbearbeitung kleiner Futterteile. Neben der Unrundbearbeitung von Innen- und Außenkonturen kann die Maschine natürlich auch zum Rundschleifen eingesetzt werden. Auch für die Kombinationsbearbeitung mit einer Innenschleifspindel und einem Drehmeißel ist die Maschine hervorragend geeignet.

Dabei gilt grundsätzlich: Die vertikale Bauweise von EMAG sorgt für einen freien Spänefall – eine Verschmutzung des Spannbereichs wird so nachhaltig vermieden. Durch die vertikale Bauweise wird zudem ein sehr kompakter Schlittenaufbau und somit auch eine hohe Steifigkeit erreicht. Die herausragende Eigenschaft der Maschine ist die extrem gute Thermostabilität.

Um höchste Bearbeitungsgenauigkeiten an kleinen Werkstücken erzielen zu können, sind die X- und die Z-Achse getrennt auf dem Grundkörper aufgebaut. Zudem sorgt eine Maschinenkühlung für ein gleichbleibendes Arbeitsergebnis.

Die VG 110 ist bestens für den Einsatz von CBN-Schleiftechnologie geeignet: es können sowohl abrichtbare keramische CBN-Schleifscheiben als auch galvanische CBN-Schleifscheiben eingesetzt werden. Rotierende Diamantabrichtwerkzeuge und die notwendige AE-Sensorik sichern bei abrichtbaren Schleifsystemen die hohe, gleichbleibende Werkstückqualität.

Mit einem Shuttle und einer Aushebestation kann die Maschine einfach beladen werden. Zudem benötigt die VG 110 durch die kompakte Bauweise mit integriertem Schaltschrank nur einen kleinen Stellplatz.

Besonders hervorzuheben ist auch die sehr gute Zugänglichkeit für Service-Arbeiten.

Hierzu wurde ein „Tür-in-Tür“-Konzept entwickelt. Eine kleine Schiebetür dient zum schnellen manuellen Eingriff in den Arbeitsraum. Diese Tür ist wiederum in eine große Fronttür integriert. Mit einem Handgriff kann dann im Servicefall die große Fronttür in Sekundenschnelle geöffnet werden. Für den Service sind somit alle relevanten Komponenten der Maschine direkt erreichbar.

Insgesamt gilt: Die VG 110 setzt gerade bei der großvolumigen Innen-Unrundbearbeitung von kleinen Futterteilen neue Maßstäbe. Die spektakulären Leistungswerte und technischen Möglichkeiten der vertikalen Schleifmaschine stehen während des EMAG Auftritts auf der GrindTec 2018 im Fokus.  

Jetzt die VG 110 live erleben – am Stand 5029 der EMAG Gruppe in Halle 5.

 

Ansprechpartner Presse und Veröffentlichung

Markus Isgro
EMAG GmbH & Co.KG
Austraße 24
D-73084 Salach
Fon: +49(0)7162/17-4658
Fax: +49(0)7162/17-199
e-mail: misgro@emag.com

www.emag.com

Media Contact

Markus Isgro EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer