Die Innovationen der Instituts Carnot auf der CEBIT 2009

Die TIC-MNT Gruppe (Technologies de l’Information et de la Communication, Micro et Nano Technologies) der Instituts Carnot, deren Aufgabe es ist, das Partnerschaftsforschungsangebot der Instituts Carnot auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologien zusammenzufassen, zu koordinieren und strukturieren, wird auf der CEBIT 2009, Halle 9, französischer Pavillon, Stand B21A-B21H anwesend sein.

Diese vom 3. bis 8. März 2009 in Hannover/Deutschland stattfindende Messe wird als weltweit größte Veranstaltung auf dem Sektor der Informations- und Kommunikationstechnologien anerkannt. Bei diesem Anlass werden verschiedene Forschungsprogramme, die gemeinsam mit den deutschen Fraunhofer Instituten im Rahmen ihrer Zusammenarbeitsvereinbarungen mit den Instituts Carnot durchgeführt, vorgestellt, u.a.:

– Noch intelligenter, das Smartphone von morgen! (Programm TEROPP, Technologies Terminals in Opportunistic Radio Applications, mit dem Institut Carnot TELECOM-EURECOM);

– Der Operationssaal der Zukunft (Programm MISS, Minimally Invasive Smart Suture mit dem Institut Carnot CEA LIST) ;

– Die Allianz für die heterogenen Technologien, eine europäische Allianz von Forschungsinstituten auf den Gebieten der Mikro- und Nanotechnologien (Programm HTA, Heterogeneous Technology Alliance mit dem Institut Carnot CEA LETI/4-Labs)

– Neue Bewegungseinfangsysteme und ihre Anwendungen auf dem Gesundheitssektor (Institut Carnot CEA LETI/MOVEA).

Diese Konferenzen und Vorführungen veranschaulichen das zielstrebige Vorgehen der Instituts Carnot bei der Beantwortung der großen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen von morgen, um ein treffendes Forschungs- und Entwicklungsangebot vorlegen zu können, das den Innovationsanforderungen der Wirtschaftsakteure, besonders der Unternehmen gerecht wird.

Pressekontakt :
Association des instituts Carnot
Diane VINET
+33 1 44 06 09 05
diane.vinet@aicarnot.fr
Quelle: Französische Botschaft in Berlin, 25.02.2009

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Zwei Milliarden Jahre altes Enzym rekonstruiert

Grundlagenforscher:innen der Universität Leipzig haben ein Rätsel in der Evolution von bakteriellen Enzymen gelöst. Durch die Rekonstruktion eines Kandidaten für eine spezielle RNA-Polymerase, wie sie vor etwa 2 Milliarden Jahren…

Simulationen der Zugdynamik im Güterverkehr

Um vorhandene Infrastruktur des Eisenbahnnetzes effizient nutzen zu können, müssen Züge immer länger werden. Immer länger, schwerer, schneller: Güterzüge sind nicht unbegrenzt verlänger- und beladbar – wo liegt das Limit?…

Die Energieproduktion am Laufen halten

Methode zur Fehlerdiagnose an rotierenden Maschinen. Kraftwerke nutzen rotierende Maschinen zur Umwandlung mechanischer in elektrische Energie. Für weniger Ausfallzeiten erprobt ein HM-Forschungsteam eine neue Art der Fehlererkennung. Rotierende Maschinen kommen…

Partner & Förderer