2. LÜBECKER WERKSTOFFMESSE – Technische und funktionelle Oberflächen

Die Veranstalter, das KuK – Kunststoff-Kompetenzzentrum, die IHK Lübeck, die WTSH, die Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH und das Unternehmen Bachorski Design wollen mit der Lübecker Werkstoffmesse den Dialog zwischen den Akteuren der Region anregen und vertiefen, in dem sie bereits verfügbare Technologien in der Region bekannt machen und daraus Anregungen erhalten für neue Produkte.

Denn Werkstoffe sind die treibende Kraft für Innovationen. Ingenieure, Designer und selbst das Marketing bekommen durch neue Werkstoffe erst die Anregungen für Produktideen und Problemlösungen. Unmögliche Dinge sind auf einmal machbar. Für Produktinnovationen ist das erfolgreiche Zusammenspiel von Grundlagenwissen, Engineering, Design und Werkstofftechnologien entscheidend.

Der Nachmittag ist nach den Einführungsvorträgen über Oberflächen aus Sicht von Wissenschaft, Industrie und Design in drei Workshopbereiche untergliedert: Im ersten Teil drehen sich die Vorträge um Nanoskalige Beschichtungen wobei hier „Zwerge mit Riesenkräften – Nanotechnologie in dünnen Schichten“ und „Nanopartikel und Kunststoffbeschichtung“ eine Hauptrolle spielen.

Im zweiten Teil werden Themen wie Oberflächen, Beschichtungen und Korrosionsschutz behandelt. Im dritten und letzten Teil ist die Wissenschaft an der Reihe, wenn es um Oberflächenanalytik & Trends geht. Dabei werden die Materialanalytik und Analytikmethoden besprochen und Ausblicke auf die weitere Entwicklung ungewöhnlicher Werkstoffe vermittelt. Als Festredner ist Minister Dietrich Austermann, Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, eingeladen.

Die Lübecker Werkstoffmesse wendet sich vor allem an Entwickler, Einkäufer und Geschäftsführer/ leitende Persönlichkeiten von Unternehmen, Lieferanten, Freiberufler (Ingenieure) und Ingenieurbüros, Designer (Schwerpunkt Industrie-Design), Dienstleister rund um das Thema Werkstoffprüfung, Hochschulmitarbeiter, Studierende und Multiplikatoren.

Die Teilnehmenden werden hinreichend Gelegenheit haben, sich zu informieren und sich mit den Ausstellern (eine begleitende Ausstellung ist vorgesehen), den Vortragenden und auch untereinander auszutauschen. Die Veranstalter werden darüber hinaus aktiv Kontakte vermitteln.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter der Fax.Nr.: 0451/ 6006-4188 oder per E-mail an: stangl@ihk-luebeck.de

Media Contact

Frank Mindt FH Lübeck

Weitere Informationen:

http://www.fh-luebeck.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer