Messe München erweitert mit FiberCom globales Netzwerk von Elektronikmessen

  • FiberCom präsentiert Optische Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Erste Veranstaltung vom 2. – 6. Juni 2002 in München

Die Messe München erweitert ihr Netzwerk von Elektronikmessen global-electronics.net um eine weitere Veranstaltung: Ab Juni 2002 wird die FiberCom, International Trade Fair and Conference on Optical Information and Communications Technology, in München die Optische Informations- und Kommunikationstechnologie präsentieren. Die Messe wird im jährlichen Turnus durchgeführt und dauert drei Tage. Parallel zur Messe findet eine internationale Konferenz statt. Messe und Konferenz finden erstmals vom 2. – 6. Juni 2002 statt.

Die Ausstellerzielgruppen der FiberCom sind u.a. die Hersteller von optischen Fasern und Kabeln, optischen und optoelektronischen Komponenten, optischen Schaltern und Routern, Systemdesign, optischen Netzwerken und Kommunikationssystemen sowie Mess- und Prüftechnik.

Auf Besucherseite ist die FiberCom auf die Branchen Telekommunikationsservices, Lieferanten von anwendungsspezifischen Telekommunikationssystemen, Carrier, Hersteller von Netzkommunikationssystemen, Hersteller von Netzwerkkomponenten, Systementwicklung und Hochgeschwindigkeits-Netzwerkdesign, Consulting und Services, Risikokapital sowie Forschung, Wissenschaft und Universitäten ausgerichtet.

Mit der FiberCom richtet die Messe München eine jährliche Kommunikationsplattform für die optische Informations- und Kommunikationstechnologie ein und trägt damit den raschen Innovationszyklen in diesem Branchensegment Rechnung. Der Weltmarkt für Laserquellen für die Telekommunikation umfasste im Jahr 2000 nach Angaben der Optech Consulting, Taegerwilen, Schweiz, 4,2 Mrd. Euro. Bei den Lasersystemen liegt der weltweite Umsatz bei 21 Mrd. Euro.

Die Messe München veranstaltet weltweit Elektronikmessen unter dem Namen global-electronics.net . Mit der FiberCom erweitert sie das globale Netzwerk auf insgesamt neun Veranstaltungen im In- und Ausland.

Media Contact

Angela Präg ots

Weitere Informationen:

http://www.global-electronics.net

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Seltenerd-Verbindungen für Hightech-Anwendungen

Neuer Sonderforschungsbereich SFB 1573 „4f for Future“ erforscht und entwickelt molekulare Verbindungen mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Komplexe Materialien auf Basis von Seltenen Erden sind wichtig für viele Hightech-Anwendungen, beispielsweise für Permanentmagnete…

Schnelleres Internet durch Licht

EU-Projekt ELIoT liefert LiFi-Lösungen für den Massenmarkt. Das Projekt ELIoT (Enhance Lighting for the Internet of Things), Teil der EU-Initiative Horizon 2020, ist erfolgreich abgeschlossen worden. Seit 2019 entwickelte das…

Prostatakrebs gezielt bestrahlen

Anwendungsnahe Krebsforschung gefördert: Studie des Universitätsklinikums Freiburg zu präziser Strahlentherapie bei Prostatakrebs erhält 2,8 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern…

Partner & Förderer