bauma 2013: Weltweit fortschrittlichster Dieselantrieb soll auf internationaler Baumesse in München präsentiert werden

Die weltweit größte Ausstellung für Baumaschinenhersteller bauma 2013 hat diese Woche begonnen. Dabei werden die modernsten Innovationen und Leistungen sauberer Dieselantriebe für Bau- und Bergbaumaschinen im Vordergrund stehen.

„Das Herzstück dieser erstaunlichen Maschinen ist der Dieselmotor und seine Bedeutung dafür, die Anforderungen der etablierten und der sich entwickelnden Volkswirtschaften weltweit zu erfüllen“, erklärte Allen Schaeffer, der Geschäftsführer des Diesel Technology Forum.

„Der saubere Dieselantrieb hat es mittlerweile geschafft, die Anforderungen für weitgehenden emissionsfreien Betrieb nach amerikanischer Emissionsstufe EPA Tier 4 final und Stufe IV der Normen der Europäischen Union (EU) bei geringerem Kraftstoffverbrauch und weniger CO2-Emissionen zu erfüllen. Innovationen bei der Emissionskontrolle, im Motormanagement und bei der fortschrittlichen Kraftstoffeinspritzung und Turboaufladung haben diese Leistungen möglich gemacht. Zu den weiteren innovativen Strategien gehören die Hybridisierung, um weitere Kraftstoffeinsparungen zu erzielen, sowie ein erhöhtes Potenzial für den Einsatz erneuerbarer Biodieselkraftstoffe.“

„Es ist nicht überraschend, dass die führenden Anbieter sauberer Dieselmotoren und Anlagen, Unternehmen wie Caterpillar, Cummins, Deere, Volvo, Tognum/MTU Onsite Energy, AGCO und Yanmar, an der Spitze der Innovation stehen. Sie produzieren Technologien, die den wachsenden Anforderungen ihrer Kunden entsprechen und die zunehmend vielfältigen gesellschaftlichen Ansprüche an die Umweltverträglichkeit erfüllen.“

„Dank dieser stetigen herausragenden Verbesserungen bleibt der Dieselantrieb das Herzstück der Weltwirtschaft“, so Schaeffer. „Die Länder sind auf der Suche nach neuen Energiequellen, es soll Strom in entlegenen Dörfern erzeugt werden oder die Infrastruktur verbessert werden. Dieselmotoren sind kontinuierlich weiterentwickelt worden, um diese Anforderungen mit Produkten zu erfüllen, die weniger Kraftstoff verbrauchen und immer effizienter und umweltfreundlicher betrieben werden können.“

„Die weltweiten Bemühungen zur Bekämpfung des Klimawandels werden vorangetrieben, indem die Effizienz der Dieselmotoren verbessert wird. Sie verbrauchen weniger Kraftstoff und erzeugen weniger CO2-Emissionen. Viele der neuen Technologien können außerdem auch mit Mischungen aus hochwertigen, erneuerbaren Biodieselkraftstoffen betrieben werden.“

INFORMATIONEN ZUM DIESEL TECHNOLOGY FORUM

Das Diesel Technology Forum ist eine gemeinnützige Organisation in den USA, die sich dafür einsetzt, die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Dieselmotoren, Diesel als Kraftstoff und Diesel-Technologie zu lenken. Die Mitglieder des Forums sind führende Anbieter sauberer Technologien. Weitere Informationen finden Sie auf www.dieselforum.org/ [http://www.dieselforum.org/].

Allen Schaeffer – http://www.profnetconnect.com/Schaeffer

Kontakt:
Steve Hansen
shansen@dieselforum.org
+1-301-668-7230 (o)
+1-202-355-3664 (c)

Media Contact

Steve Hansen presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer