VDE Südbayern verleiht die VDE-Awards 2012

Mit den VDE-Awards 2012 zeichnet der VDE Südbayern auch in diesem Jahr herausragende Leistungen auf technisch-wissenschaftlichem Gebiet aus. Vergeben werden die Preise bereits zum vierten Mal in den Kategorien Wirtschaft, Wissenschaft und Schule.

Darüber hinaus verleiht der VDE Südbayern den Medienpreis Technik. Ziel ist es, das Engagement der Preisträger für mehr Technikverständnis in der Gesellschaft zu würdigen. „Die VDE- Awards sind ein wichtiger Bestandteil unserer Innovations- und Nachwuchsförderung. Wir setzen damit ein Zeichen für die gesellschaftliche Bedeutung von Ingenieuren“, sagt Prof. Dr.-Ing. Petra Friedrich, Vorsitzende des VDE Südbayern.

Angestrebt wird, die Technikbegeisterung in der Bevölkerung zu stärken und die Menschen zu zeigen, die hinter den Innovationen stecken, die unseren Alltag bereichern und verändern. Vergeben wurden die Preise im Rahmen des Münchener VDE-Abends, einer feierlichen Veranstaltung mit rund 100 geladenen Gästen im Bayerischen Hof in München.

Die Preisträger 2012:

Medienpreis Technik
• Erika Fuchs, Chefredakteurin beim Carl Hanser-Verlag, München
Kategorie Schule
• Maximilian von Montgelas-Gymnasium in Vilsbiburg
Schulleiter OStDir. Josef Kraus und OStRin Dr. Monika Christl
Kategorie Wissenschaft
Hochschulabschlussarbeiten
• Dipl.-Ing. Sebastian Hilsenbeck (TU München) für seine Diplomarbeit:
Exploiting Text-related Features for Content-based Image Retrieval
• Dipl.-Ing. Raimund Mauermayer (TU München) für seine Diplomarbeit: Vermessung von Gruppenantennen im Nahfeld nach dem Prinzip der Synthese ebener Wellen
• B. Eng. Thomas Blenk (HS Augsburg) für seine Bachelorarbeit:
Entwicklung von Rekonstruktionsalgorithmen für bildgebende Radarsysteme
• M. Sc. Patrick Loos (Uni Bw) für seine Masterarbeit:
Synchronisationstechnik für reaktive Störsysteme
• Dipl.-Ing. (FH) Johannes Ziegmann (HS Kempten) für seine Diplomarbeit: Konzeptanalyse und Implementierung adaptiver Schwingungsdämpfungen bezüglich hoch dynamischer Positioniervorgänge
Wissenschaftliche Arbeiten/Veröffentlichungen
• Dr.-Ing. Raphael Hunger (TU München) für seine Dissertation: Analysis and Transceiver Design for the MIMO Broadcast Channel

• Dr. rer. nat. Dipl.-Inf. Stefan Herrmann (Uni Bw) für seine Dissertation: Direkte und proportionale Ansteuerung einzelner Finger von Handprothesen

Kategorie Wirtschaft Start up
• Dipl.-Inf. Stephan Niedermeier und M. Sc. Marco Göbel, FTAPI GmbH
Spezialisiert auf innovative Übertragungs- und Speichertechnologien, die neue Standards bei Effektivität und Sicherheit für geschäftlichen Dateiaustausch und -zugriff setzen.
Kategorie Wirtschaft Handwerk
• Benjamin Tobies für seine Meisterprüfung im Elektrotechniker-Handwerk mit Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik
Der VDE Südbayern
Der VDE ist mit bundesweit 36.000 Mitgliedern, davon 1.300 Unternehmen und 8.000 Studierende, sowie 1.100 Mitarbeitern eine internationale Expertenplattform für Forschungs- und Nachwuchsförderung, Wissenstransfer, Normung und Produktprüfung in den Schlüsseltechnologien Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik. Der VDE Südbayern ist mit über 3.000 Mitgliedern eine der größten regionalen Vertretungen des VDE, der Ingenieure, Wissenschaftler, Studierende sowie Unternehmen und Hochschulen angehören.

Pressekontakt: Melanie Mora, Tel. 069 6308461, melanie.mora@vde.com

Media Contact

Melanie Mora VDE

Weitere Informationen:

http://www.vde.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close