Potenzialanalyse von Big Data Mining für Foresight und Wissenschaftskommunikation

Im Zentrum der Studie steht die Frage, wie IT-gestützte Big Data Mining-Assistenzsysteme gestaltet sein müssen, damit sie den Mensch beim Finden und Auswerten zukunftsrelevanter Themen in großen Datenmengen optimal unterstützen können.

Dazu werden Einsatzszenarien von Big Data Technologien für Foresight und Wissenschaftskommunikation entwickelt und daraus prozessuale (Mensch – Technik – Interaktion), ökonomische (Effizienz und Kosten) und technische Anforderungen und Potenziale systematisch abgeleitet.

Bestehende Assistenzsysteme werden daran gespiegelt und mögliche Synergieeffekte von Assistenzsystemen für beide Einsatzzwecke benannt. Forschungs- und Entwicklungsbedarfe zur Optimierung von Big Data Mining – Assistenzsystemen runden die Studie zur Potenzialeinschätzung ab und bilden die Grundlage für zielgerichtete Umsetzungsprojekte.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Die Laufzeit beträgt 12 Monate. Die Verbundpartner bearbeiten unterschiedliche Schwerpunkte:

Das ITA ist Verbundkoordinator und fokussiert auf den Einsatzzweck Foresight sowie Synergien, das SMC fokussiert den Einsatzzweck Wissenschaftskommunikation und das DFKI beleuchtet technische Anforderungen und Potenziale für beide Einsatzzwecke.

Kontakt
Ludger van Elst
Trippstadter Straße 122
D-67663 Kaiserslautern
E-Mail: 
Ludger.van_Elst@dfki.de
Tel.: 0631 20575 1100

Pressekontakt:
Team Unternehmenskommunikation Kaiserslautern
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH
Trippstadter Straße 122
D-67663 Kaiserslautern
E-Mail: uk-kl@dfki.de
Tel.: 0631 20575 1700

https://www.ita-kl.de/forschung-lehre/projekte/projekt-detail.html?no_cache=1&am…

Media Contact

Udo Urban idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Zusammenhang zwischen Wasser und Planetenbildung entdeckt

Forschende haben Wasserdampf in der Scheibe um einen jungen Stern gefunden, genau dort, wo sich möglicherweise Planeten bilden. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens auf der Erde und spielt…

Kleine Zellpopulation mit großer Wirkung

Endothelzellen kleinster Gefäße erweisen sich als vielversprechendes therapeutisches Ziel bei Organfibrose. Krankhafte Ablagerung von Bindegewebe (Fibrose) ist eine Begleiterscheinung vieler chronischer Erkrankungen, die mittel- bis langfristig zum Organversagen führen kann….

Neuartige Wirkstoffe bieten Pflanzen Schutz vor Viren

Patentiertes Verfahren: Pflanzen lassen sich mit speziell hergestellten Molekülen auf Basis von RNA oder DNA sicher vor Viren schützen. Das zeigt ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in einer neuen…

Partner & Förderer