„Machining EXPERT“ – Fertigungsexperten gesucht!

Mit Unterstützung der international tätigen Werkzeugmaschinenhersteller GILDEMEISTER und Mori Seiki möchte das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen am Produktionstechnischen Zentrum (PZH) der Leibniz Universität Hannover die besten Anwenderlösungen zur komplexen Fünfachsbearbeitung finden und prämieren. Dabei liegt der Fokus auf einer besonders effizienten und intelligenten Prozessplanung rund um die CAD/CAM-Kette.

Bis zum 31. Mai 2013 können Teilnahmebeiträge eingereicht werden. Die Bewertung und die Auswahl des Gewinners erfolgt durch drei international renommierte und unabhängige Experten auf dem Gebiet der Fertigungstechnik aus Kanada, Japan und Deutschland.

Heute werden komplexe Fertigungsprozesse mit Hilfe spezieller Softwareprodukte sowohl virtuell ausgelegt als auch in Betrieb genommen. Damit das bei allen Fertigungsaufträgen reibungslos funktioniert, investieren Unternehmen viel Eigenleistung, um die komplexen Abläufe und verschiedenen Softwaresysteme aufeinander abzustimmen und mit zusätzlichen Erweiterungen zu spezialisieren. „Diese Aufwände sind keinesfalls selbstverständlich, bleiben aber oft im Verborgenen. Dabei bieten sie ein enormes Potenzial für die Zukunft der Fertigung“, erklärt Professor Berend Denkena, Leiter des Instituts für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen, die Motivation, einen solchen Wettbewerb zu initiieren.

Gestartet wurde der Wettbewerb von DMG/Mori Seiki auf der Hausmesse von GILDEMEISTER in Pfronten. Über 6.000 internationale Fachbesucher konnten sich dort am Stand der Leibniz Universität Hannover über Ziele, Bedingungen und Gewinne informieren.

Weitere Informationen zum „Machining EXPERT“-Wettbewerb: http://www.machining-expert.com.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Dipl.-Ing. Patryk-Manuel Hoppe, Wettbewerbsbetreuer aus dem Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen unter 0511 762-19848 oder hoppe@ifw.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Media Contact

Mechtild Freiin v. Münchhausen idw

Weitere Informationen:

http://www.machining-expert.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Lebensdauer von Brennstoffzellen erhöhen

Forschungsprojekt zur Modellierung des Materialverhaltens von PEM gestartet. In Brennstoffzellen und Elektrolyseuren kommen Polyelektrolytmembranen (PEM) zum Einsatz, die deren Haltbarkeit maßgeblich beeinflussen. Die Modellierung des Materialverhaltens der PEM unter thermischen…

Parabelflug mit Exoskelett

DFKI und Uni Duisburg-Essen führen Versuche zur Feinmotorik in Schwerelosigkeit durch. Feinmotorische Aufgaben unter Weltraumbedingungen stellen eine besondere Herausforderung dar und müssen zuvor auf der Erde trainiert werden. Wissenschaftlerinnen und…

Zwischenfrüchte sind Klimaschützer

Forschende der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) und der Leibniz Universität Hannover haben das erhebliche Klimaschutzpotenzial von Zwischenfrüchten in Agrarökosystemen quantifiziert. Mithilfe einer umfassenden Literaturstudie im Rahmen des langjährigen Forschungsprojekts „BonaRes CATCHY…

Partner & Förderer