Helmut Schmidt Journalistenpreis 2014

Mit dem Helmut Schmidt Journalistenpreis werden journalistische Arbeiten rund um die Themen Wirtschaft und Finanzen ausgezeichnet.

Gefragt sind Veröffentlichungen, die sich kritisch mit dem Zeitgeschehen auseinandersetzen und auf eigenständigen Fragestellungen beruhen.

Zudem sollte der Beitrag allgemein verständlich geschrieben sein, sodass dem Leser wirtschaftliche Zusammenhänge transparent werden und er beispielsweise als Anleger aktiv am Wirtschaftsleben teilnehmen kann.

Zur Teilnahme eingeladen sind Journalisten und Autoren, die zwischen dem 1. Juli 2013 und dem 30. Juni 2014 in einem deutschsprachigen Medium einen verbraucherorientierten Beitrag über Wirtschafts- und Finanzthemen veröffentlicht haben.

Auch Gemeinschaftsarbeiten, etwa von Projektteams, Ressorts oder Redaktionen, können eingereicht werden. Die Zahl der Einsendungen pro Autor ist auf zwei Beiträge begrenzt.

Der von der ING-DiBa gestiftete Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert, wobei die drei besten journalistischen Leistungen mit 15.000, 10.000 und 5.000 Euro prämiert werden.

Die Jury berücksichtigt bei der Auswahl Presseartikel, Fernseh- und Hörfunkbeiträge sowie Online-Veröffentlichungen sämtlicher deutschsprachiger Medien.

Wir freuen uns, dass Sie sich direkt online für den Helmut Schmidt Journalistenpreis bewerben möchten.

Kontakt:

ING-DiBa AG

Stichwort Helmut Schmidt Journalistenpreis

Dr. Ulrich Ott

Theodor-Heuss-Allee 2

60486 Frankfurt am Main

Telefon: +49(0)69 / 27 222 66233

Telefax: +49(0)69 / 27 222 66116

E-Mail: u.ott@ing-diba.de

Media Contact

Dr. Ulrich Ott Verlag Oberauer

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Zusammenhang zwischen Wasser und Planetenbildung entdeckt

Forschende haben Wasserdampf in der Scheibe um einen jungen Stern gefunden, genau dort, wo sich möglicherweise Planeten bilden. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens auf der Erde und spielt…

Kleine Zellpopulation mit großer Wirkung

Endothelzellen kleinster Gefäße erweisen sich als vielversprechendes therapeutisches Ziel bei Organfibrose. Krankhafte Ablagerung von Bindegewebe (Fibrose) ist eine Begleiterscheinung vieler chronischer Erkrankungen, die mittel- bis langfristig zum Organversagen führen kann….

Neuartige Wirkstoffe bieten Pflanzen Schutz vor Viren

Patentiertes Verfahren: Pflanzen lassen sich mit speziell hergestellten Molekülen auf Basis von RNA oder DNA sicher vor Viren schützen. Das zeigt ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in einer neuen…

Partner & Förderer