GFOS-Innovationsaward 2013

<br>

Die drei Gewinnerschulen (1. Platz – Gymnasium Essen Nord-Ost, 2. Platz – B.M.V.-Schule, 3. Platz – Gymnasium Grashofstraße) wurden im Rahmen der zdi-Jahresveranstaltung am 23.03.2012 vor großem Publikum geehrt.

Aufgrund der großen Resonanz hat GFOS-Geschäftsführer Burkhard Röhrig beschlossen, den GFOS-Innovationsaward 2013 erneut auszuloben und jungen Talenten die Chance zu geben, ihr Können unter Beweis zu stellen. Wie beim vergangenen GFOS-Innovationsaward winken den Gewinnern der ersten drei Plätze Preisgelder in Höhe von EUR 3000.- (Platz 1), EUR 1500.- (Platz 2) und EUR 750.- (Platz 3).

Der Mangel an Nachwuchsfachkräften in der IT-Branche ist ein wichtiges Thema für die GFOS mbH. „Unser Ziel ist es, schon bei jungen Menschen Technikbegeisterung zu wecken und so früh wie möglich auf wichtige berufliche Entscheidungen hinzuweisen. Zur nachhaltigen Sicherung von gut ausgebildeten Fachkräften fördern wir im Rahmen unserer GFOS Akademie seit vielen Jahren diverse Aktivitäten rund um den MINT-Bereich“, erklärt Geschäftsführer Burkhard Röhrig sein Engagement.

„Es ist eine tolle Sache, dass sich mit GFOS ein renommiertes Essener IT-Unternehmen entschlossen hat, sein Engagement im zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen nachhaltig zu verankern. Mit dem GFOS-Innovationsaward werden auch 2013 wieder spannende Aufgaben zu bearbeiten sein und ich freue mich sehr darüber, dass dieser Wettbewerb den Schülerinnen und Schülern und ihren betreuenden Lehrerinnen und Lehrern wertvolle berufsorientierende Impulse liefern wird“, zeigt sich der Repräsentant des BildungsCentrums der Wirtschaft, Prof. Dr. Stefan Heinemann, begeistert.

Die Bewerbungsfrist läuft vom 17.12.2012 bis zum 18.01.2013, anzumelden ist unter akademie@gfos.com, genaue Teilnahmebedingungen sind unter www.gfos.com/akademie einsehbar. Die Projektdurchführung wird vom 28.01.2013 bis zum 28.02.2013 erfolgen und ab dem 01.03.2013 wird eine Auswahl der besten Arbeiten durch die Jury stattfinden.

Die Jury besteht aus Burkhard Röhrig (Geschäftsführender
Mehrheitsgesellschafter der GFOS mbH), Elisabeth Gemein (Direktorin a.D. des Mädchen-Gymnasiums Essen Borbeck) sowie Prof. Dr. Stefan Heinemann (Repräsentation des BildungsCentrum der Wirtschaft als Träger des zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen). Am 05.07.2013 wird eine offizielle Preisverleihung im Rahmen der Jahresveranstaltung des zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen stattfinden.
Miriam Czepluch-Staats
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel. +49 (0)201 / 61 300 75 0
Fax +49 (0)201 / 61 300 98 75
E-Mail: presse@gfos.com

Ansprechpartner für Medien

Miriam Czepluch-Staats GFOS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik in Korallen

Wie Plastik das Leben im Ozean beeinträchtigt, ist eine der drängenden Fragen der Meeresforschung. Eine neue Studie des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT) befasst sich mit der Auswirkung von Mikroplastik…

HZDR-Forscher*innen kombinieren Magnetresonanz-Tomographie mit Protonentherapie

Den weltweit ersten Prototypen zur Echtzeit-Verfolgung für bewegliche Tumoren mittels Magnetresonanz-Tomographie (MRT) während der Protonentherapie wollen Forscher*innen des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) aufbauen. Dazu kombinieren sie am Nationalen Zentrum für Strahlenforschung…

Kleine Kraftpakete: Wie Rifforganismen den Folgen des Klimawandels widerstehen können

Eine neue Untersuchung tropischer Foraminiferen zeigt, wie diese kalkbildenden Einzeller auf Ozeanversauerung und -erwärmung reagieren. Die Meeresgeoökologin Dr. Marleen Stuhr vom Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) in Bremen leitete die…

Partner & Förderer