Bundesweiter Max-Planck-Tag – Start des Magdeburger Schülerwettbewerbes “Spurensuche 2.0”

In Verbindung mit dem bundesweiten Max-Planck-Tag werden am Freitag, 11.11., die ersten Schülerprojekte im Wettbewerb “Spurensuche 2.0” gestartet.

Seien Sie dabei, wenn Schule Forschung macht!

Einladung zum Pressegespräch für den Start des Schülerwettbewerbs „Spurensuche 2.0“

Die Landeshauptstadt Magdeburg will gemeinsam mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen Schüler für Wissenschaft begeistern. Dazu wurde das Konzept „Spurensuche 2.0“ entwickelt, in dessen Mittelpunkt ein Schülerwettbewerb steht.

Ab sofort sind Schüler aufgefordert, gemeinsam mit Mentoren aus der Wissenschaft ein gemeinsames Forschungsprojekt zu entwickeln und im

kommenden Jahr umzusetzen.

In Verbindung mit dem bundesweiten Max-Planck-Tag werden am kommenden Freitag am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg (MPI) die ersten Schülerprojekte im Wettbewerb „Spurensuche 2.0″ gestartet. Im Rahmen dieser Auftaktveranstaltung geben die vier wissenschaftlichen Mentoren des Magdeburger MPI Einblicke in ihre Arbeit und sind Ideengeber für Schülerprojekte. Darüber hinaus können die Schüler in die Labore des MPI blicken und etwas über den Schülerwettbewerb „Spurensuche 2.0“ erfahren.

In einem Pressegespräch am Freitag, 11. November, 10.30 Uhr
im Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme,
Sandtorstraße 1, Magdeburg, informieren
– Prof. Dr. Udo Reichl, Geschäftsführender Direktor
des Max-Planck-Instituts, und
– Dr. Klaus Puchta, Leiter des Teams Wissenschaft der Landeshauptstadt Magdeburg
über das Projekt „Spurensuche 2.0“ und stellen den Schülerwettbewerb vor.
Im Anschluss stehen Schüler und die Mentoren Dr. Andreas Voigt, Sabine Kluge, Dr. Heike Lorenz und Matthias Borowiak für Statements und O-Töne zur Verfügung.

Media Contact

Gabriele Krätzer Max-Planck-Institut

Weitere Informationen:

http://www.mpi-magdeburg.mpg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Flexible Elektronik ohne Sintern

Leitfähige Metall-Polymer-Tinten für den Inkjet-Druck. Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien Hybridtinten für den Inkjetdruck. Sie bestehen aus Metallnanopartikeln, die mit leitfähigen Polymeren…

Grüner Wasserstoff nach dem Vorbild der Natur

Transregio-Sonderforschungsbereich verlängert … Das Sonnenlicht als Quelle für die klimafreundliche Energieversorgung nutzen: Lange vor großen Initiativen wie dem europäischen „Green Deal“ oder der „nationalen Wasserstoffstrategie“ hat der Transregio-Sonderforschungsbereich (SFB) CataLight…

Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien

Katalyse-Sonderforschungsbereich geht in die zweite Runde. Der Sonderforschungsbereich „Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien“ (SFB 1333) an der Universität Stuttgart erhält eine zweite Förderperiode und damit Fördermittel in Höhe…

Partner & Förderer