Bewerbungsphase um Innovationspreis Berlin-Brandenburg 2009 gestartet

Der Wettbewerb um den Innovationspreis 2009 ist eröffnet. Ab sofort können sich Bewerberinnen und Bewerber aus Wissenschaft und Wirtschaft mit ihren Innovationen beteiligen.

Unter www.innovationspreis.de finden sie alles, was für eine Wettbewerbsteilnahme erforderlich ist: Teilnahmebedingungen und Anmeldung, Informationen zu Ausschreibung und Preisverleihung sowie aktuelle Innovationspreis-Nachrichten aus der Region Berlin-Brandenburg. Die Bewerbungsphase dauert vom 25. Mai 2009 bis zum 24. Juli 2009.

In diesem Jahr legen die Auslober, der Minister für Wirtschaft des Landes Brandenburg, Ulrich Junghanns, und der Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen Berlin, Harald Wolf, den Schwerpunkt auf Einreichungen aus dem Handwerk und Verbundprojekte, bei denen mindestens zwei Partner jeweils aus Berlin und Brandenburg gemeinsam an Innovationsvorhaben arbeiten. 2009 ist für die beiden Bereiche – Preiswürdigkeit vorausgesetzt – jeweils ein Innovationspreis ausdrücklich vorgesehen. Zudem sind in diesem Jahr Bewerber aus Bereichen der fünf durch Brandenburg und Berlin definierten gemeinsamen Zukunftsfelder besonders aufgefordert, am Wettbewerb teilzunehmen. Das sind die Bereiche Biotechnologie/Medizintechnik/Pharma, Informations- und Kommunikationstechnologie/Medien, Verkehrssystemtechnik, Optik und Energietechnik.

„In der internationalen Wirtschaftskrise setzen die Wirtschaftsverwaltungen beider Länder gezielt auf die Innovationskraft der deutschen Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Sie soll einen Schub für die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft bringen und dazu beitragen, dass die Region gestärkt aus der Krise hervorgeht“, so der Aufruf von Minister Ulrich Junghanns und Senator Harald Wolf zur Auslobung des Innovationspreises Berlin-Brandenburg 2009.

Ab August entscheiden die 16 Mitglieder der unabhängigen Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Manfred Hennecke, Präsident der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), über die Nominierungen und Preisträger des Jahrs 2009. Die Nominierten werden im November bekannt gegeben, die Auszeichnung wird im Dezember an bis zu fünf Preisträger vergeben und ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert.

Media Contact

Jens-Uwe Röke PUBLICIS Berlin GmbH

Weitere Informationen:

http:// www.innovationspreis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer