Endspurt zum Innovationspreis Berlin-Brandenburg 2007

Noch zwei Wochen können sich innovative Unternehmen der Region um den Innovationspreis Berlin-Brandenburg 2007 bewerben. Mit 10.000 Euro pro Gewinner prämieren die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen des Landes Berlin und das Ministerium für Wirtschaft des Landes Brandenburg herausragende Produkt-, Dienstleistungs- und Verfahrensinnovationen.

Maximal fünf Kandidaten können mit dem renommierten Preis ausgezeichnet werden, der für die bisherigen Gewinner einen hohen Werbenutzen hatte.

„Wir suchen Unternehmen, Forschungsteams oder Erfinderinnen und Erfinder, die innovative und wirtschaftlichen Erfolg versprechende Produkte, Verfahren und Dienstleistungen entwickelt haben. Der Innovationspreis hilft den Unternehmen bei der Vermarktung ihrer Produkte und spornt zu weiteren innovativen Höchstleistungen an“, erklärten Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns und Wirtschaftssenator Harald Wolf.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden von einer unabhängigen Fachjury ausgewählt und im November von Minister Junghanns und Senator Wolf im Rahmen einer festlichen Preisverleihung vorgestellt.

Teilnahmeunterlagen sind unter http://www.innovationspreis.de oder bei der Agentur Golz + Friends (Tel.: 030 77008993) erhältlich.

Media Contact

Christoph Lang presseportal

Weitere Informationen:

http://www.innovationspreis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer