Den Markt erobern: Businessplan-Wettbewerb des Hochschulgründerverbundes Ruhr

Wer erfolgreich ein Unternehmen gründen will, braucht neben einer guten Idee einen fundierten Geschäftsplan. Die eigene Unternehmung steht und fällt mit dem Businessplan, der gut durchdacht, wasserdicht und überzeugend sein sollte. Soweit die Theorie. In der Praxis lassen falsche Einschätzungen Existenzgründer oft genau an dieser Hürde scheitern. Hier setzt der Hochschulgründerverbund, bestehend aus den Projektpartnern Ruhr-Universität Bochum, FH Bochum und der rubitec GmbH, mit dem Businessplan-Wettbewerb „ruhr@venture 2007“ an. Der Wettbewerb richtet sich an Studierende und Mitarbeiter der Ruhr-Universität sowie der Fachhochschule Bochum und wird von der Industrie- und Handelskammer und der Sparkasse Bochum gesponsert. Ein halbes Jahr lang helfen Experten den Gründern von morgen, einen detaillierten Geschäftsplan für die Gründung eines eigenen Unternehmens zu erstellen. Den Siegern winken Preise im Gesamtwert von über 25.000 Euro.

Auftakt am 18. April

Der Businessplan-Wettbewerb beginnt mit einer Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 18. April 2007 (14 Uhr, Veranstaltungszentrum im Mensagebäude, Saal 1). Ausführliche Informationen über den Wettbewerb und Anmeldeunterlagen stehen im Internet unter http://www.rubitec.de

Geschäftsideen-Check …

Der Wettbewerb setzt voraus, dass die Teilnehmer eine pfiffige Idee haben, die fachlich etwas mit ihrem Studium oder ihrer Arbeit an der Hochschule zu tun hat. „Mit einer Dönerbude oder einem Versicherungsbüro als Geschäftsidee beim Wettbewerb anzutreten, reden wir den Interessenten aus“, sagt Dr. Karl Grosse, Geschäftsführer der Forschungs- und Verwertungsgesellschaft rubitec. Wer eine gute Idee hat, kann diese von Fachleuten auf Herz und Nieren prüfen lassen. Der „Geschäftsideen-Check“ ist Teil des umfangreichen Unter-stützungsangebots während der Laufzeit des Wettbewerbs.

… und „Venture Day“

Nach der Auftaktveranstaltung treffen sich die Teilnehmer regelmäßig in Seminaren mit Experten aus der Praxis, begleitet von einem intensiven und individuellen „Coaching“. Professionelle Berater helfen, den Businessplan zu erstellen, sie decken Schwächen auf und arbeiten die Stärken der Konzeption heraus. Zum Coaching gehört auch, dass die potenziellen Gründer lernen, ihren Geschäftsplan überzeugend darzustellen. Zudem erhalten die Teilnehmer einen Leitfaden zur Erstellung eines Businessplans. Der Wettbewerb an sich endet mit der Preisverleihung im November, die Teilnehmer stehen jedoch auch danach nicht allein da. Aussichtsreiche Konzepte können sie nachfolgend auf einem „Venture Day“ präsentieren und dabei Kontakte zu potenziellen Geldgebern knüpfen.

Weitere Informationen

Dr. Karl Grosse, rubitec GmbH, Tel. 0234/32-11935, E-Mail: karl.grosse@rub.de

Media Contact

Dr. Josef König idw

Weitere Informationen:

http://www.rubitec.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Gut oder defekt?

Anwendungspartner für neue KI-basierte Prüftechnologie gesucht. Das Fraunhofer IPK hat eine neuartige Technologie zur KI-basierten optischen Qualitätskontrolle von industriellen Gütern mit minimalem Integrationsaufwand entwickelt. Um die Lösung für unterschiedlichste Anwendungen…

Atomare Verschiebungen in Hochentropie-Legierungen untersucht

Hochentropie-Legierungen aus 3d-Metallen haben faszinierende Eigenschaften, die Anwendungen im Energiesektor in Aussicht stellen. Ein internationales Team hat nun lokale Verschiebungen auf atomarer Ebene in einer hochentropischen Cantor-Legierung aus Chrom, Mangan,…

Schimpansen finden sich in virtuellen Umgebungen zurecht

Auf der Suche nach virtuellen Früchten nutzten Schimpansen Landschaftsmerkmale als Orientierungshilfe. Mit Hilfe von Touchscreens durchquerten sechs Schimpansen aus dem Zoo Leipzig eine virtuelle Landschaft um zu einem weit entfernten…

Partner & Förderer