Aktuelle News

Mit Laser gegen Rachen- und Kehlkopfkrebs

Göttinger Mediziner
spricht bei "Medicine Meets Millennium“ über minimalinvasive Operationen

(ukg) Der Göttinger Mediziner Professor Dr. Wolfgang Steiner,
Direktor der HNO-Klinik Bereich Humanmedizin der Universität Göttingen,
wird am 23. Juli 2000 im Rahmen des Kongresses "Medicine Meets Millennium“
in Hannover einen Vortrag über minimalinvasive Laseroperationen bei
Rachen- und Kehlkopfkrebs halten. Bei diesem weltweit ausgerichteten
Kongress referieren un

Forschung für Natur, Mensch und Umwelt

– 10 Jahre Institut für Angewandte Forschung (IAF) der
Fachhochschule Nürtingen –
NÜRTINGEN. (üke) Wie sind die naturräumlichen Bedingungen in
Baden-Württemberg für die Landes- und Regionalentwicklung? Mit welchen
informationstechnischen Hilfsmitteln kann die Landschafts- und
Stadtplanung unterstützt und die Bevölkerung besser informiert werden? Wie
kann eine nachhaltige Kulturlandschaftsentwicklung mit Bürgerbeteiligung
umgesetzt werden? Wie können Art

Von der Info-Box zur Traffic-Box

FAV und FHTW sehen Kontinuität der Info-Box mit neuen Inhalten. Mit
dem Aufbau einer „Traffic-Box“ soll die Verkehrskompetenz der Region
BerlinBrandenburg attraktiv und offensiv kommuniziert werden.

Gefördert durch die Technologiestiftung Berlin, debis, Hochtief und
Siemens haben der Forschungs- und Anwendungsverbund Verkehrssystemtechnik
Berlin (FAV) und die Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
(FHTW) in Kooperation mit der Nishen Kommunikation ein

BLK- Informationssystem "www.studieren-im-netz.de"

BLK-Informationssystem "www.studieren-im-netz.de"
– d i e Informationsquelle über deutsche online – Studienangebote – ein
Erfolgsschlager

Vor drei Wochen gestartet, und schon ist das BLK-Informationssystem
www.studieren-im-netz.de die heiße Spur für Studierende aus
Deutschland und virtuelles Fenster für alle, die sich weltweit über
online-Studienmöglichkeiten an deutschen Hochschulen informieren
wollen.
www.studieren-im-netz.de ist bereits für

Neues Förderprogramm für Nachwuchsforscher

Das Studium der Chemie mit Schwerpunkt Polymerforschung wird in Mainz attraktiver. Unter der Federführung des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung haben sich die Johannes Gutenberg-Universität Mainz sowie weitere internationale Forschungseinrichtungen als International Max Planck Research School zusammengefunden, um den Forschungsstandort Mainz zu stärken. Das Abwandern besonders begabter Nachwuchswissenschaftler vor allem in die USA soll zum einen verhindert und der Standort Mainz als herau

Unsichtbare Markierung von lackierten Oberflächen

Mit dem Laser ist es möglich, unsichtbare Beschriftungen und
Markierungen unterhalb der Lackoberfläche anzubringen. Durch
Infrarot-Detektion ist werden die Markierungen sichtbar gemacht.

Unsichtbare Beschriftungen und Markierungen sind für viele
Anwendungsfelder interessant. Ein wichtiges Anwendungsgebiet ist
beispielsweise die Erhöhung der Fälschungssicherheit von Dokumenten und
Originalprodukten. Die verbreitetste Methode zur unsichtbaren Markierung
stellt

Seite
1 29.951 29.952 29.953 29.954 29.955 29.985

Physik Astronomie

Unerwartete Abweichungen in der Lebensdauer

Erste Beobachtung des nuklearen Zwei-Photonen-Zerfalls in nackten Atomkernen am GSI/FAIR-Speicherring ESR. Erstmals gelang es einem internationalen Forschungsteam unter Leitung von GSI/FAIR in Darmstadt, des Institut de recherche sur les lois…

Auf dem Weg zur Entdeckung einer zweiten Erde

Ingenieure und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie (MPIA) haben unter der Leitung von Oliver Krause zentrale optische Elemente für das Coronagraph Instrument (CGI) des Roman Space Telescope entwickelt und an…

Zehn neue Neutronensterne für Terzan 5

Ein internationales Team unter der Leitung von AEI Hannover, MPIfR Bonn und NRAO/USA hat zehn schnell rotierende Neutronensterne im Kugelsternhaufen Terzan 5 entdeckt. Viele davon in ungewöhnlichen und seltenen Doppelsternsystemen,…

Biowissenschaften Chemie

Modulare Bauweise

Neue Erkenntnisse zu Proteinfabriken in menschlichen Mitochondrien. Die „Kraftwerke“ lebender Zellen, die Mitochondrien, sind wahrscheinlich durch Endosymbiose entstanden: Ein Bakterium wanderte in eine Urzelle ein und entwickelte sich schließlich zu…

Autoantikörper verursachen lebenslanges Risiko für Virusinfektionen

Etwa zwei Prozent der Bevölkerung entwickeln Autoantikörper gegen Interferone des Typs 1, meist in späteren Lebensjahren. Dies macht die Betroffenen anfälliger für Viruserkrankungen wie COVID-19. Für die Studie haben UZH-Forschende…

Tiroler Forschungsteam brachte Licht in dunkle Genregionen

Weltweite Suche nach „Missing Heritability“ – Im Jahr 2001 wurde die Sequenz des humanen Genoms erstmals veröffentlicht, komplett verstanden wird die genetische Vielfalt des Menschen bis heute nicht. Ein Grund…

Ökologie Umwelt- Naturschutz

Beiträge mariner Ökosysteme für CO2-Speicherung und Biodiversität

Seegraswiesen, Mangrovenwälder und Salzmarschen können jedes Jahr weltweit bis zu 216 Millionen Tonnen CO2 aus der Atmosphäre aufnehmen und speichern. Dabei bilden sie über Jahrhunderte bis Jahrtausende einen enormen Kohlenstoffspeicher…

Mit klimapositiven Baustoffen CO2-Emissionen reduzieren

Projektstart ZEROES… Nachhaltige und günstige Baustoffe sind gefragter denn je. Hier setzt das Projekt »ZEROES« an: Die Projektpartner Betonwerk Büscher, Rohstoffbauwerke und Projektleitung Fraunhofer UMSICHT verfolgen das Ziel, CO2 -Emissionen…

Komplettes Erbgut und Gift-Gene der Mikroalge der Oder-Katastrophe entschlüsselt

Im Sommer 2022 verendeten in der Oder rund 1.000 Tonnen Fische, Muscheln und Schnecken. Die Katastrophe war zwar vom Menschen verursacht, doch die unmittelbare Todesursache war das Gift einer Mikroalge…

Informationstechnologie

Chatbot Iris bietet individuelle Lernhilfe

Wie kann ein Chatbot Studierende bei Vorlesungen und beim Lösen von Übungsaufgaben sinnvoll unterstützen? Forschende der Technischen Universität München (TUM) haben hierfür den Chatbot Iris entwickelt, der Studierenden der Informatik…

Metamaterialien für die Datenautobahn

Neues Konzept mit Potential für effizientere Datenspeicherung. Forscher*innen vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR), der TU Chemnitz, der TU Dresden und dem Forschungszentrum Jülich haben zum ersten Mal gezeigt, dass es möglich…

Industrie 5.0: Durchbrüche bei intelligenter Produktion der Zukunft

Die Technische Universität Ilmenau hat soeben das Forschungsprojekt „Engineering for Smart Manufacturing (E4SM)“ erfolgreich abgeschlossen. In dem interdisziplinär angelegten Projekt erforschten Wissenschaftler, begleitet von einem Beirat hochkarätiger Forschungseinrichtungen und Unternehmen,…