Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

REGIS-TR erwirbt Status als Registered Reporting Mechanism (RRM) für REMIT-Meldungen

18.03.2015

RRM-Status vereinfacht die gemäß REMIT-Verordnung vorgeschriebene Meldung von Transaktionen, Aufträgen und Fundamentaldaten für Energiegroßhandelsprodukte / Meldepflicht für Standardverträge beginnt am 7. Oktober, für Nicht-Standardverträge am 7. April 2016 / Neuer Service bringt REGIS-TR seinem Ziel näher, eine Komplettlösung für alle europäischen Meldevorschriften zu bieten

REGIS-TR hat seine Bewerbung um den Status eines Registered Reporting Mechanism (RRM) bei der EU-Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER) eingereicht.

Damit soll die erforderliche Koordination und Konsistenz bei der Überwachung der Aktivitäten gemäß der EU-Verordnung über die Integrität und Transparenz des Energiegroßhandelsmarkts (REMIT) sichergestellt werden.

Ziel der Verordnung ist die Gewährleistung von Transparenz und die Reduzierung von Marktmissbrauch und -manipulation, indem die Meldung von Aufträgen sowie Spot- und Derivatetransaktionen an den Energiegroßhandelsmärkten vereinfacht wird.

Mit der Bewerbung reagiert REGIS-TR auf die starke Nachfrage vonseiten seiner bestehenden Teilnehmerbasis sowie von Interessenten. Mehr als 10 Prozent der Teilnehmer von REGIS-TR sind unmittelbar an den Energiegroßhandelsmärkten aktiv, und Schätzungen zufolge wird ein noch viel größerer Anteil der das Transaktionsregister nutzenden Unternehmen, die 50 Prozent der Teilnehmerbasis ausmachen, Meldepflichten im Rahmen der REMIT unterliegen.

Irene Mermigidis, Managing Director von REGIS-TR, sagte: „Wir freuen uns, unsere Bewerbung bei der ACER eingereicht zu haben. Das Umfeld für Transaktionsmeldungen gemäß REMIT ist fragmentierter als dies bei der EMIR-Verordnung der Fall ist. Die meisten unserer Teilnehmer und Interessenten nutzen organisierte Marktplätze und handeln Nicht-Standardverträge bilateral.

Für diese Teilnehmer ist die Delegierung ihrer Meldeaufgaben schwierig, und selbst wenn ein organisierter Marktplatz in der Lage wäre, einen umfassenden RRM-Dienst zu bieten, bleibt immer noch das Problem, dass die meisten Teilnehmer diese Daten als strategisch sensibel betrachten. REGIS-TR ist ein neutraler Anbieter, dessen einziger Zweck in der Transaktionsberichterstattung besteht.

Zudem entspricht REGIS-TR bereits den höchsten europäischen Regulierungsstandards. Dadurch sind wir ganz selbstverständlich die erste Wahl für unsere Teilnehmer. Das Angebot des REMIT-Meldeservice unterstreicht nur noch die Position von REGIS-TR als unübertroffene Komplettlösung für alle europäischen aufsichtsrechtlichen Meldeanforderungen.“

Teilnehmer, die die REMIT-Dienste von REGIS-TR nutzen möchten, sollten sich an REGIS-TR per E-Mail an remit-support@regis-tr.com oder an ihren REGIS-TR-Kundenbetreuer wenden. Informationen zur Einrichtung und technische Anleitungen werden unseren Kunden zusammen mit einer nicht obligatorischen Testumgebung in den nächsten Wochen zur Verfügung gestellt.

REGIS-TR hat zudem ein Helpdesk für den technischen Support eingerichtet, der den Kunden vor und nach der Implementierung des Dienstes beratend zur Seite steht. Ein F&A-Dokument wird demnächst auf der allgemein zugänglichen Webseite von REGIS-TR unter www.regis-tr.com veröffentlicht.

Über REGIS-TR

REGIS-TR ist ein zentrales Transaktionsregister, in dem Derivate auf zahlreiche Produktklassen erfasst werden können. REGIS-TR reduziert den Administrationsaufwand und optimiert die operative Verwaltung solcher Transaktionen. REGIS-TR dient der Sammlung und Verwaltung von Informationen zu sämtlichen von den Teilnehmern gemeldeten Derivatetransaktionen und bietet Marktteilnehmern sowie Aufsichtsbehörden in bislang noch nie dagewesener Form einen komprimierten Überblick über die entsprechenden Derivatepositionen.

REGIS-TR erfüllt bereits alle neuen aufsichtsrechtlichen Anforderungen, die bislang veröffentlicht wurden, und richtet sich an Finanzinstitute und Nichtfinanzinstitute. Das Transaktionsregister bietet flexible Teilnahmemöglichkeiten je nach Profil und Bedürfnissen aller Interessengruppen und Akteure am Derivatemarkt.

Weiterführende Links
www.regis-tr.com
www.clearstream.com

Pressekontakt:

Oliver Frischemeier, +352-243-36606
oliver.frischemeier@clearstream.com

Oscar Moya Pescador,
omoya@grupobme.es

Pablo Malumbres,
pmalumbres@grupobme.es

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Auch in Zeiten der Corona-Krise machen Investitionen Sinn
31.07.2020 | eology GmbH / Nadine Schilling

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel fasst wieder Schritt – regionale Unterschiede bleiben groß
31.07.2020 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Im Focus: Lastenfahrräder: Leichtbaupotenziale erkennen und nutzen

Lastenräder sind »hipp« und ein Symbol für klimafreundliche Mobilität, tagtäglich begegnen wir ihnen. Straßen und Radwege müssen an diese neue Fahrzeugkategorie angepasst werden. Aber nicht nur die Infrastruktur kann optimiert werden, Lastenräder selbst bieten noch reichlich Potenzial. Im neu gestarteten Projekt »LastenLeichtBauFahrrad« (L-LBF) suchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF zusätzliche Leichtbaupotenziale dieser urbanen Vehikel. Über die Fortschritte des Projekts informiert eine eigene Webseite unter www.lbf.fraunhofer.de/L-LBF 

Form und Design von Lastenfahrrädern variieren von schnittig schick bis kastig oder tonnig. Sie stellen das neue Statussymbol der »mittleren Generation« dar....

Im Focus: AI & single-cell genomics

New software predicts cell fate

Traditional single-cell sequencing methods help to reveal insights about cellular differences and functions - but they do this with static snapshots only...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tief in die Zelle geblickt

05.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Tellur macht den Unterschied

05.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Humane zellbasierte Testsysteme für Toxizitätsstudien: Ready-to-use Tox-Assay (hiPS)

05.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics