Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weiterer Ausbau der Kunststoff-Wertschöpfungskette

29.06.2001


BASF erwirbt Styrolanlage der SK Evertec in Südkorea

Die BASF, eines der weltweit führenden Chemieunternehmen und zweitgrößter Hersteller von Styrolkunststoffen, wird eine Styrolanlage der SK Evertec Corp. in Südkorea übernehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde heute unterzeichnet. Die Akquisition ermöglicht der BASF die Rückwärtsintegration ihrer Kunststoffproduktionen von Polystyrol, ABS sowie expandierbarem Polystyrol in Korea und die Optimierung ihrer Wettbewerbsfähigkeit auf diesem Arbeitsgebiet.

Die moderne Styrolanlage der SK Evertec mit einer jährlichen Kapazität von 320 000 Tonnen Styrol steht im petrochemischen Industriekomplex von Ulsan. Hier ist auch die Produktion von Styrolkunststoffen der BASF angesiedelt. Die BASF-Anlagen sind bereits über Pipelines mit der Styrolproduktion der SK Evertec verbunden, wodurch die Logistikkosten deutlich gesenkt werden. Die Vereinbarung mit dem koreanischen Unternehmen umfassen darüber hinaus langfristige Verträge zur Lieferung von Rohstoffen (etwa Ethylen) und Dampf sowie zur Nutzung von technischen Einrichtungen und Dienstleistungen.

Unterschiedliche Aktivitäten entlang der Styrolwertschöpfungskette zählen seit Jahrzehnten zu den Kernkompetenzen der BASF, die sich auf diesem Arbeitsgebiet eine weltweit führende Position gesichert hat. In Europa verfügt die BASF traditionell über rückwärtsintegrierte Styrolkapazitäten. In Asien, wo die BASF bisher nur eine kleinere Anlage mit einer Jahreskapazität von 120 000 Tonnen Styrol in Nanjing/China betreibt, bestand Nachholbedarf. Derzeit baut das Unternehmen mit seinem Jointventure-Partner Shell in Singapur eine neue Styrol-/Propylenoxidanlage. Die Inbetriebnahme ist in der zweiten Hälfte 2002 vorgesehen. Die neue Anlage wird zusammen mit der Akquisition in Korea die Position der BASF bei Styrolkunststoffen deutlich verbessern. Aufgrund ihres hohen Styrolbedarfs wird die BASF dieses Produkt allerdings auch weiterhin in Asien zukaufen.

Das breite Portfolio der BASF bei Styrolkunststoffen umfasst die komplette Palette von Polysytrol, das beispielsweise für die Innenausstattung von Kühlschränken sowie für Gehäuse verschiedener elektrischer und elektronischer Geräte verwendet wird. Ebenso wichtig sind die expandierbaren Polystyrole, die als energiesparende Isolierung von Gebäuden ebenso eingesetzt werden wie als Verpackungsmaterial für transport- oder temperaturempfindliche Waren.

Die Styrolcopolymere ABS, SAN und ASA sind am oberen Ende der Styrolwert-schöpfungskette angesiedelt und werden für anspruchsvollere technische Anwendungen eingesetzt. Diese Produkte sind eine wichtige, konjunktur-robustere Ergänzung zum Geschäft mit sogenannten Commodities.

Als Ergebnis des laufenden Globalisierungskonzepts der BASF hat der Bereich Styrolkunststoffe modernste, rückwärtsintegrierte Produktionsplattformen in allen wichtigen Regionen von Europa über die NAFTA-Region und Südamerika bis hin zu den großen Nachfragezentren in Asien auf- und ausgebaut. Damit ist die BASF der einzige weltweit präsente Anbieter von Styrolkunststoffen.

Die BASF ist ein transnationales Unternehmen der chemischen Industrie, das seinen Wert durch Wachstum und Innovation nachhaltig steigern will. Die BASF bietet ihren Kunden ein leistungsfähiges Sortiment, das hochveredelte Chemikalien, Kunststoffe, Farbstoffe und Pigmente, Dispersionen, Fahrzeug- und Industrielacke, Pflanzenschutzmittel, Feinchemikalien sowie Erdöl und Erdgas umfasst. Die ausgeprägte Verbundstrategie ist eine besondere Stärke der BASF: Sie sichert Kostenführerschaft und somit langfristig entscheidende Wettbewerbsvorteile. Mit einem Umsatz von rund 36 Milliarden Euro und 103 000 Mitarbeitern im Jahr 2000 ist die BASF eines der weltweit führenden Chemieunternehmen. Die BASF richtet ihr Handeln am Leitbild der nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung, Sustainable Development, aus. Die BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und New York (BF).

Diana Weitenkopf | Pressemitteilungen
Weitere Informationen:
http://www.basf.de

Weitere Berichte zu: BASF Polystyrol Styrolanlage Styrolkunststoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter
16.08.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics