Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Extremwetter-Warndienst für Speditions- und Fernbusbranche

02.07.2019

Der Startschuss für das Forschungsprojekt MeteoValue-live ist gefallen. Ab Juli forscht die Jade Hochschule gemeinsam mit den Projektpartnern FlixMobility, DB Schenker, CMF, Fraunhofer FOKUS, infoware und Map and Route zur Optimierung der Einsatz- und Routenplanung von Speditions- und Fernbusunternehmen unter Berücksichtigung von Wettervorhersagen und verfügbaren Parkplätzen. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen der Forschungsinitiative Modernitätsfonds (mFUND) über drei Jahre gefördert.

Steigende Logistik-Anforderungen an Transportunternehmen


Lastkraftwagen im Straßenverkehr

Jade HS

Wirtschaftlichkeit, Termindruck, verstopfte Straßen: Die Transportbranche steht alltäglich vor zahlreichen Herausforderungen. Unvorhersehbare Ereignisse, wie Extremwetter und Parkplatzknappheit, können den Transportprozess zusätzlich erheblich erschweren.

Dringend gebraucht werden daher Dienste, die diese Störungen vorhersagen, bei Planung und Optimierung berücksichtigen und so eine möglichst reibungsfreie und damit wirtschaftliche Abwicklung der Fahrten ermöglichen.

Witterungsbedingten Verkehrsstörungen zuvorkommen

Inwiefern beeinflussen extreme Wetterbedingungen den Lieferverkehr und wie wirkt sich das auf die Geschwindigkeit von LKW und Fernbussen aus? Das Forschungsvorhaben unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Klafft, Professor für Wirtschaftsinformatik im Fachbereich Management, Information, Technologie, versucht darauf Antworten zu geben und Dienste zu entwickeln, mit denen die Auswirkungen witterungsbedingter Verkehrsstörungen verringert werden können.

Entwicklung von Microservices für Fernbusse und LKW

Zum Forschungsende im Sommer 2022 soll Transportunternehmen ein Diensteportfolio zur Verfügung gestellt werden können, welches ein Wetterprognose-System, einen Warndienst mit routenbezogenen Warnabonnements, spezielle Routinganwendungen für Fernbusse und LKW und eine Komponente mit Informationen zur Parkplatzverfügbarkeit umfasst.

„Die Umsetzung der zu entwickelnden Lösungen in Form von Microservices wird es uns ermöglichen, eine Anbindung einzelner Funktionen an bestehende Anwendungen zu erleichtern und darüber hinaus die Skalierbarkeit der Angebote sicher zu stellen“, erklärt Klafft.

Hintergrund

Das dreijährige Forschungsvorhaben wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen der Forschungsinitiative mFUND gefördert und von der Jade Hochschule als Verbundkoordinator bearbeitet. Das Projektvolumen umfasst insgesamt 2.025.239 Mio. Euro, wovon 75 Prozent durch das BMVI gefördert werden. Projektpartner sind Fraunhofer FOKUS, Schenker AG, FlixMobility Experience GmbH, Climate Media Factory UG, infoware GmbH, Map and Route GmbH.

Über den mFUND des BMVI:

Im Rahmen der Forschungsinitiative mFUND fördert das BMVI seit 2016 Forschungs- und Entwicklungsprojekte rund um datenbasierte digitale Anwendungen für die Mobilität 4.0. Neben der finanziellen Förderung unterstützt der mFUND mit verschiedenen Veranstaltungsformaten die Vernetzung zwischen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Forschung sowie den Zugang zum Datenportal mCLOUD.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mfund.de

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Prof. Dr. Michael Klafft, Professor für Wirtschaftsinformatik im Fachbereich Management, Information, Technologie, 04421 985-2153, michael.klafft@jade-hs.de

Weitere Informationen:

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/mfund-projekte/meteo-value-life.htm...

Anke Westwood | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Fraunhofer IGB und IAO entwickeln »Straße der Zukunft« mit Partnerstädten Ludwigsburg und Erlangen
24.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB

nachricht Autonome Straßenbahn im Depot
08.10.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit künstlicher Intelligenz zum besseren Holzprodukt

Der Empa-Wissenschaftler Mark Schubert und sein Team nutzen die vielfältigen Möglichkeiten des maschinellen Lernens für holztechnische Anwendungen. Zusammen mit Swiss Wood Solutions entwickelt Schubert eine digitale Holzauswahl- und Verarbeitungsstrategie unter Verwendung künstlicher Intelligenz.

Holz ist ein Naturprodukt und ein Leichtbauwerkstoff mit exzellenten physikalischen Eigenschaften und daher ein ausgezeichnetes Konstruktionsmaterial – etwa...

Im Focus: Eine Fernsteuerung für alles Kleine

Atome, Moleküle oder sogar lebende Zellen lassen sich mit Lichtstrahlen manipulieren. An der TU Wien entwickelte man eine Methode, die solche „optischen Pinzetten“ revolutionieren soll.

Sie erinnern ein bisschen an den „Traktorstrahl“ aus Star Trek: Spezielle Lichtstrahlen werden heute dafür verwendet, Moleküle oder kleine biologische Partikel...

Im Focus: Atome hüpfen nicht gerne Seil

Nanooptische Fallen sind ein vielversprechender Baustein für Quantentechnologien. Forscher aus Österreich und Deutschland haben nun ein wichtiges Hindernis für deren praktischen Einsatz aus dem Weg geräumt. Sie konnten zeigen, dass eine besondere Form von mechanischen Vibrationen gefangene Teilchen in kürzester Zeit aufheizt und aus der Falle stößt.

Mit der Kontrolle einzelner Atome können Quanteneigenschaften erforscht und für technologische Anwendungen nutzbar gemacht werden. Seit rund zehn Jahren...

Im Focus: Der direkte Weg zur Phosphorverbindung: Regensburger Chemiker entwickeln Katalysemethode

Wissenschaftler finden effizientere und umweltfreundlichere Methode, um Produkte ohne Zwischenstufen aus weißem Phosphor herzustellen.

Pflanzenschutzmittel, Dünger, Extraktions- oder Schmiermittel – Phosphorverbindungen sind aus vielen Mitteln für den Alltag und die Industrie nicht...

Im Focus: Atoms don't like jumping rope

Nanooptical traps are a promising building block for quantum technologies. Austrian and German scientists have now removed an important obstacle to their practical use. They were able to show that a special form of mechanical vibration heats trapped particles in a very short time and knocks them out of the trap.

By controlling individual atoms, quantum properties can be investigated and made usable for technological applications. For about ten years, physicists have...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Chemnitzer Linux-Tage 2020: „Mach es einfach!“

18.11.2019 | Veranstaltungen

Humanoide Roboter in Aktion erleben

18.11.2019 | Veranstaltungen

1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020

15.11.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

3D-gedruckte Optik

20.11.2019 | Physik Astronomie

Sprit sparen auf dem Acker

20.11.2019 | Energie und Elektrotechnik

Erste Großschmetterlings-Raupe im Baltischen Bernstein entdeckt

20.11.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics