Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Extremwetter-Warndienst für Speditions- und Fernbusbranche

02.07.2019

Der Startschuss für das Forschungsprojekt MeteoValue-live ist gefallen. Ab Juli forscht die Jade Hochschule gemeinsam mit den Projektpartnern FlixMobility, DB Schenker, CMF, Fraunhofer FOKUS, infoware und Map and Route zur Optimierung der Einsatz- und Routenplanung von Speditions- und Fernbusunternehmen unter Berücksichtigung von Wettervorhersagen und verfügbaren Parkplätzen. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen der Forschungsinitiative Modernitätsfonds (mFUND) über drei Jahre gefördert.

Steigende Logistik-Anforderungen an Transportunternehmen


Lastkraftwagen im Straßenverkehr

Jade HS

Wirtschaftlichkeit, Termindruck, verstopfte Straßen: Die Transportbranche steht alltäglich vor zahlreichen Herausforderungen. Unvorhersehbare Ereignisse, wie Extremwetter und Parkplatzknappheit, können den Transportprozess zusätzlich erheblich erschweren.

Dringend gebraucht werden daher Dienste, die diese Störungen vorhersagen, bei Planung und Optimierung berücksichtigen und so eine möglichst reibungsfreie und damit wirtschaftliche Abwicklung der Fahrten ermöglichen.

Witterungsbedingten Verkehrsstörungen zuvorkommen

Inwiefern beeinflussen extreme Wetterbedingungen den Lieferverkehr und wie wirkt sich das auf die Geschwindigkeit von LKW und Fernbussen aus? Das Forschungsvorhaben unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Klafft, Professor für Wirtschaftsinformatik im Fachbereich Management, Information, Technologie, versucht darauf Antworten zu geben und Dienste zu entwickeln, mit denen die Auswirkungen witterungsbedingter Verkehrsstörungen verringert werden können.

Entwicklung von Microservices für Fernbusse und LKW

Zum Forschungsende im Sommer 2022 soll Transportunternehmen ein Diensteportfolio zur Verfügung gestellt werden können, welches ein Wetterprognose-System, einen Warndienst mit routenbezogenen Warnabonnements, spezielle Routinganwendungen für Fernbusse und LKW und eine Komponente mit Informationen zur Parkplatzverfügbarkeit umfasst.

„Die Umsetzung der zu entwickelnden Lösungen in Form von Microservices wird es uns ermöglichen, eine Anbindung einzelner Funktionen an bestehende Anwendungen zu erleichtern und darüber hinaus die Skalierbarkeit der Angebote sicher zu stellen“, erklärt Klafft.

Hintergrund

Das dreijährige Forschungsvorhaben wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen der Forschungsinitiative mFUND gefördert und von der Jade Hochschule als Verbundkoordinator bearbeitet. Das Projektvolumen umfasst insgesamt 2.025.239 Mio. Euro, wovon 75 Prozent durch das BMVI gefördert werden. Projektpartner sind Fraunhofer FOKUS, Schenker AG, FlixMobility Experience GmbH, Climate Media Factory UG, infoware GmbH, Map and Route GmbH.

Über den mFUND des BMVI:

Im Rahmen der Forschungsinitiative mFUND fördert das BMVI seit 2016 Forschungs- und Entwicklungsprojekte rund um datenbasierte digitale Anwendungen für die Mobilität 4.0. Neben der finanziellen Förderung unterstützt der mFUND mit verschiedenen Veranstaltungsformaten die Vernetzung zwischen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Forschung sowie den Zugang zum Datenportal mCLOUD.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mfund.de

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Prof. Dr. Michael Klafft, Professor für Wirtschaftsinformatik im Fachbereich Management, Information, Technologie, 04421 985-2153, michael.klafft@jade-hs.de

Weitere Informationen:

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/mfund-projekte/meteo-value-life.htm...

Anke Westwood | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Sichere Landungen ohne Navigationshilfen am Boden
04.07.2019 | Technische Universität Braunschweig

nachricht Mobilität 4.0 und Künstliche Intelligenz – Treiber für die Logistikbranche
28.06.2019 | Carrypicker GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Im Focus: First-ever visualizations of electrical gating effects on electronic structure

Scientists have visualised the electronic structure in a microelectronic device for the first time, opening up opportunities for finely-tuned high performance electronic devices.

Physicists from the University of Warwick and the University of Washington have developed a technique to measure the energy and momentum of electrons in...

Im Focus: Neues Verfahren für den Kampf gegen Viren

Forschende der Fraunhofer-Gesellschaft in Sulzbach und Regensburg arbeiten im Projekt ViroSens gemeinsam mit Industriepartnern an einem neuartigen Analyseverfahren, um die Wirksamkeitsprüfung von Impfstoffen effizienter und kostengünstiger zu machen. Die Methode kombiniert elektrochemische Sensorik und Biotechnologie und ermöglicht erstmals eine komplett automatisierte Analyse des Infektionszustands von Testzellen.

Die Meisten sehen Impfungen als einen Segen der modernen Medizin, da sie vor gefährlichen Viruserkrankungen schützen. Doch bevor es ein Impfstoff in die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

Kosmos-Konferenz: Navigating the Sustainability Transformation in the 21st Century

17.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vielfältiger einsetzbare Materialien

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Regulation des Wurzelwachstums aus der Ferne

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

19.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics