Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kein Entkommen für Rotlicht-Sünder

09.07.2003


Eine leistungsfähige Bildverarbeitungsprogramm extrahiert aus dem Digitalfoto das KFZ-Kennzeichen


Rotlicht-Überwachungsgerät mit Digitalfotografie und Datenverarbeitung


Man stelle sich vor, jede größere Ampelkreuzung stünde unter Polizeibeobachtung. Was wie ein Alptraum für den einen oder anderen Bußbescheid-gebeutelten Autofahrer klingt, könnte aber die Verkehrssicherheit an Straßenkreuzungen in der Tat erhöhen. Sicherlich ist eine so personalintensive Kontrolle nicht realisierbar, aber die gleiche Wirkung dürfte mit dem neuen digitalen Rotlicht-Überwachungssystem von Siemens, dem Intelligent Traffic System, zu erzielen sein.

Dieses Gerät, das gegenwärtig an großen Kreuzungen in Österreich installiert wird, erfasst mit einer Digitalkamera automatisch solche Fahrzeuge, die bei Rot in eine Kreuzung fahren. Induktionsschleifen, die im Straßenbelag verlegt sind, melden "Rotlicht überfahren" an einen Pentium-PC. Praktisch ohne Verzögerung schickt dieser einen Impuls an die Digitalkamera, die ein gestochen scharfes Bild vom Fahrzeug schießt. Die im Gerät integrierte, leistungsfähige Bildverarbeitung extrahiert aus dem Foto die wichtigste Information: das KFZ-Kennzeichen. Versehen mit Angaben zu Zeit, Ort und Datum des Verstoßes wird das Foto umgehend an den Zentralrechner der Polizeibehörde geschickt. Mit diesen Daten ist die Ermittlung des Wagenbesitzers aus entsprechenden Fahrzeughalterdatenbanken nur noch ein Kinderspiel und die Zustellung des Bußbescheids wird automatisch in die Wege geleitet.


Da bei der Fotografie nur computerfreundliche Digitaldaten anfallen, kann der gesamte Vorgang - vom Blitzen des Sünders bis zur Ausstellung des Bußbescheids - weitgehend automatisiert werden. Das gestattet schnelle und kosteneffiziente Bearbeitung des Verkehrsverstoßes. Neben der Erfassung von Rotlicht-Sündern bietet das Siemens-Gerät auch die Möglichkeit, das Verkehrsaufkommen zu erfassen und statistisch auszuwerten.

Bestehende Ampelanlagen lassen sich leicht mit dem neuen Überwachungssystem nachrüsten. Das nahezu wartungsfreie und allwettertaugliche Gerät arbeitet zuverlässig in einem Temperaturbereich von minus 25 bis plus 45 Grad Celsius. Da laut Unfallstatistik der "Zusammenstoß mit kreuzendem Verkehr" immer noch häufigste Unfallursache innerorts ist, sind Behörden und Polizei von der Verkehrssicherheit fördernden Wirkung des Siemens-Rotlichtgeräts überzeugt.

| Siemens Innovation News
Weitere Informationen:
http://www.is.siemens.com/presse/presse.php?lang=1&id=228&month=&year=2002&branche=&ss=&keyword=
http://www.is.siemens.com/index_d.html
http://www.radarfalle.de

Weitere Berichte zu: Bußbescheid Verkehrssicherheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Hochschule Karlsruhe kann künftig mit mobilem 360°-Kamerasystem Straßenverkehr erforschen
14.08.2018 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht Sozialpsychologische Einflussfaktoren der Verkehrsmittelwahl in Wiesbaden
06.08.2018 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

17.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics