Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovation in europäischen Papierfabriken

19.01.2005


In Europa gibt es seine starke Zellstoff- und Papierindustrie. Bemühungen in Forschung und Entwicklung haben sich zum Ziel gesetzt, diese Industrie weiter zu stärken, sie effizienter und nachhaltiger zu gestalten und wettbewerbsfähiger für den Weltmarkt zu machen.


Zwar prägen Computer und andere Telekommunikationsmittel wie zum Beispiel Mobiltelefone immer mehr unseren Alltag, dennoch spielt Papier allen früheren Vorhersagen zum Trotz auch weiterhin eine wichtige Rolle als Kommunikationsmedium. Die Herstellung und Nutzung von Papier befindet sich sogar im Aufwind. Europa ist ein wichtiger Player auf diesem Markt.

Im Rahmen des EuroFiber-Projektes wurden in mehreren europäischen Papierfabriken mit Unterstützung des Life Quality Programms Pilotprojekte durchgeführt. In der Stora Enso Papierfabrik im französischen Corbehem hatte man sich das Ziel gesteckt, die Qualität und Verarbeitbarkeit von dünnem gestrichenem Papier zu verbessern. Dieses Papier verfügt über spezielle Oberflächeneigenschaften, durch die es sich besonders für den Druck von Magazinen und Katalogen eignet.


Wie bei vielen Herstellungsprozessen hängt auch hier die Qualität des Endproduktes zum großen Teil von der Qualität der verwendeten Rohstoffe ab. Die verschiedenen Holzarten und Sägespäne, die hier zum Einsatz kommen, sind unterschiedlich in Preis und Qualität und stammen aus verschiedenen französischen Regionen und den Nachbarländern. Die am EuroFibers-Projekt beteiligten Partner mussten die Herausforderung bewältigen, die beste Mischung dieser Rohstoffe zu finden und dabei beim geringstmöglichen Preis eine hohe Qualität zu gewährleisten.

Es wurden verschiedene Kombinationen unter reellen Produktionsbedingungen getestet. Während des gesamten Produktionsprozesses wurden mehrere physikalische und chemische Parameter beobachtet. Die Auswertung der Daten zeigte, dass geringfügige Qualitätsunterschiede der Ausgangsstoffe durch eine entsprechende Anpassung des Herstellungsprozesses ausgeglichen werden konnten.

Außerdem kamen Diskrepanzen bei der Transportlogistik ans Licht. So sind Rohstoffe aus Frankreich aufgrund der größeren räumlichen Nähe besser verfügbar und sind daher zu bevorzugen.

Auf Grundlage der beim EuroFiber-Projekt gewonnenen Informationen konnte Stora Enso die Produktion in der Papierfabrik von Corbehem optimieren. Es konnten beträchtliche Einsparungen erzielt werden, vor allem durch eine Senkung der Kosten für die Holzhandhabung, die nicht mehr notwendig war. Außerdem konnte Stora Enso die Produktion steigern, ohne Kompromisse bei der Qualität eingehen zu müssen. Jetzt wird daran gearbeitet, diese Maßnahmen auch auf andere Fabriken von Stora Enso zu übertragen. Vielleicht werden dadurch die Arbeitsprozesse in der gesamten europäischen Papierindustrie verändert.

Alain Leturcq | ctm
Weitere Informationen:
http://www.storaenso.com/

Weitere Berichte zu: EuroFiber-Projekt Papierfabrik Papierindustrie Rohstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verfahrenstechnologie:

nachricht Phänomenologisches Berechnungskonzept verkürzt das Auslegen von Spritzgussformteilen
13.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

nachricht Nachweis von Mikroplastik im Wasser: Fraunhofer CSP entwickelte smarte Filteranlagen
02.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics