Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wege aus der Finanz- und Wirtschaftskrise

09.02.2010
Tagung der Keynes-Gesellschaft findet am 15. und 16. Februar 2010 an der TU Chemnitz statt - zu den Referenten zählt der Vorsitzende der Gesellschaft und ehemalige Wirtschaftsweise Prof. Dr. Jürgen Kromphardt

Welche Maßnahmen helfen in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit und schwachen Wirtschaftswachstums? "Für eine Wiedergewinnung hoher Beschäftigung ist eine entsprechend hohe Güternachfrage erforderlich.

Eine Senkung von Preisen und Löhnen ist dagegen der falsche Weg" - so fasst die Keynes- Gesellschaft die Botschaft ihres Namensgeber, des britischen Ökonomen John Maynard Keynes, zusammen. "In Lehrbüchern und auch in der Lehre an vielen Universitäten wird die keynesianische Ökonomie stiefmütterlich behandelt.

Deshalb ist die Theorie von Keynes inzwischen nicht mehr jedem Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen Studienganges hinreichend vertraut", bedauert Prof. Dr. Fritz Helmedag, Inhaber der Professur Mikroökonomie an der TU Chemnitz und Mitglied der Keynes- Gesellschaft. Dies zu ändern hat sich diese Gesellschaft zur Aufgabe gestellt. Hierzu dient auch die Tagung der Keynes-Gesellschaft zum Thema "Wege aus der Finanz- und Wirtschaftskrise.

Regulierung der Finanzmärkte, (Um-) Orientierung der Makropolitik und des Weltwährungssystems", die am 15. und 16. Februar 2010 an der TU Chemnitz stattfindet.

Die Referate gliedern sich auf die Themenkomplexe "Nationale Anpassungsnotwendigkeiten und Problemverschärfer", "Regulierung der internationalen Finanzmärkte", "US-Immobilienmarkt" sowie "Mittel- und langfristige Perspektiven". Unter anderem spricht der Vorsitzende der Keynes-Gesellschaft, Prof. Dr. Jürgen Kromphardt, über die Frage "Warum kollidiert die (erhoffte) Expansion mit der NAIRU?" Die NAIRU bezeichnet eine Höhe der Arbeitslosigkeit, bei der sich die Inflation nicht beschleunigt.

Kromphardt gehörte fünf Jahre lang, bis Februar 2004, dem "Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung" an, war also einer der so genannten fünf Wirtschaftsweisen, und engagiert sich als Gründungsmitglied für das Anliegen der Keynes- Gesellschaft. "Es gibt bereits erste Anzeichen, dass sich die Ökonomik von Keynes wieder mehr etabliert", berichtet Helmedag und gibt ein Beispiel: "Der Grundgedanke der Abwrackprämie lässt sich auf die Lehre von Keynes zurückführen."

Tagungsort ist das "Alte Heizhaus" im Universitätsteil Straße der Nationen
62 (Innenhof). Am 15. Februar findet gleichzeitig die Mitgliederversammlung der Keynes-Gesellschaft statt. Für Mitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei, wer der Gesellschaft nicht angehört bezahlt 60 Euro.

Weitere Informationen zur Tagung und zur Keynes-Gesellschaft unter http://www.keynes-gesellschaft.de sowie bei Prof. Dr. Fritz Helmedag, Telefon 0371 531-34185, E-Mail f.helmedag@wirtschaft.tu-chemnitz.de

Katharina Thehos | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.keynes-gesellschaft.de
http://www.tu-chemnitz.de/tu/presse/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics